se
08.10.13 / 10:46
Markt

Sylvie van der Vaart: "Einzigartiges Putzerlebnis mit Schallzahnbürsten"

zm online Markt hat Sylvie van der Vaart, Markenbotschafterin für Philips Sonicare Schallzahnbürsten, in Berlin getroffen und zu ihren Erfahrungen mit der neuen Philips Sonicare DiamondClean Black Edition befragt. Im gemeinsamen Interview vergleicht Prof. Dr. Michael J. Noack vom Universitätsklinikum Köln Studienergebnisse von Schall- und Handzahnbürsten und erklärt, warum gute Zahnpflege und Mundgesundheit eine entscheidende Bedeutung für den Körper haben.




Sehr geehrte Sylvie van der Vaart, Sie sind heute auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Welche neue Philips Sonicare Schallzahnbürste haben Sie eben am Philips Stand enthüllt?
Sylvie van der Vaart: Ich durfte die neue Philips Sonicare DiamondClean Black Edition präsentieren. Die DiamondClean Black Edition ist ein Dank von Philips für den Erfolg der Sonicare-Schallzahnbürsten.
Sie sieht fantastisch aus. Eine DiamondClean komplett in mattem Schwarz: Handstück und Bürstenkopf. Ich mag solche besonderen Produkte – und damit bin ich nicht allein.
Speziell für elegante stilbewusste Männer ist das doch genau das richtige Produkt.

Sie sind bekannte und beliebte Markenbotschafterin für Philips Sonicare Schallzahnbürsten. Kennen Sie die Stiftung Warentest und das Ergebnis des Vergleichs elektrischer Zahnbürsten?
van der Vaart: Ja, natürlich. Die Ergebnisse der Tester sind für viele Menschen eine wichtige Orientierung für die Verwendung von Produkten und Dienstleistungen. Die Philips Sonicare hatte doch ein tolles Reinigungsergebnis?! Seit Jahren verwende ich diese Schallzahnbürste und das Test-Ergebnis überrascht mich nicht.

Auszüge aus dem Interview mit Sylvie van der Vaart und Prof. Dr. Michael J. Noack

Herr Professor Noack, als Wissenschaftler kennen, untersuchen und vergleichen Sie Produkte zur Zahnpflege. Wie interpretieren Sie das Abschneiden der Schallzahnbürste?
Professor Noack: Es hat mich gefreut, dass die Philips Sonicare bei der Zahnreinigung so gut abgeschnitten hat. Dieses Ergebnis der Stiftung Warentest bestätigt unsere klinischen Erfahrungen. Ein Produktkonzept muss sich natürlich in Laborstudien beweisen, aber eben auch im Alltag, im Einsatz beim Patienten. Die Schalltechnologie der Philips Sonicare unterstützt nachweislich die Mundhygiene und die Mundgesundheit.

Sie verfügen über eigene Erfahrung mit den Philips Sonicare Schallzahnbürsten. Aber wie sehen andere Wissenschaftler die Philips Sonicare, wie ist die Schallzahnbürste im Vergleich zu einer Handzahnbürste?
Professor Noack: Es gibt bestimmt um 100 Studien weltweit, in denen sich die Sonicare-Schallzahnbürsten gegen Handzahnbürsten, andere Antriebskonzepte und selbst gegen die Vergesslichkeit der Anwender durchgesetzt hat. Sonicare-Nutzer schätzen die einfache Handhabung und putzen ihre Zähne regelmäßiger.
van der Vaart: Das war bei mir auch so. Ich glaube außerdem, dass ein Sonicare-Anwender nicht wieder auf eine andere Zahnbürste umsteigt. Das ist ein besonderes Erlebnis – kraftvoll und sanft zugleich. Man hat super glatte Zähne und direkt ein sehr frisches Mundgefühl.

Herr Noack, verwenden Sie auch eine Sonicare-Schallzahnbürste?
Professor Noack: Als Wissenschaftler muss man natürlich alle Produkte kennen. Aber ja, privat habe ich eine Sonicare. Es gibt in der Produktfamilie für jeden etwas – von der puren Sonicare, der EasyClean, bis hin zur neuen FlexCare Platinum. Und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die sehr schöne DiamondClean Black Edition Menschen zur elektrischen Zahnpflege motiviert.
Ich mag es, wenn mir eine Maschine Arbeit abnimmt – morgens, wenn ich noch zu müde bin, um eine perfekte Zahnpflege zu betreiben, oder abends, wenn ich wieder zu müde bin, um meine Zähne konsequent zu reinigen.
Ich gebe Frau van der Vaart Recht: Wer Sonicare kennengelernt hat, lässt sich nur schwer von anderen Produkten überzeugen.

Frau van der Vaart, was sagt Ihr Zahnarzt zu Ihrer Zahnpflege?
van der Vaart: Er hat mir die Philips Sonicare empfohlen und ich bekomme viel Lob von ihm. Eigentlich gehört ja ein Großteil davon der Sonicare. Die macht ja die ganze Arbeit …
Professor Noack: Wenn ich mich da kurz einmischen darf: Frau van der Vaart hat nicht nur wunderschöne Zähne. Jetzt, wo ich hier neben ihr stehe, kann ich auch sehen, dass ihr Zahnfleisch sehr gesund aussieht – nicht nur im Philips Sonicare TV-Spot.

Stichwort „gesund“. Ich habe mal von Ihnen gelesen, dass Schallzahnbürsten nicht nur die Zähne reinigen, sondern dem Anwender auch noch einen zusätzlichen Benefit bieten. Was ist das für ein weiterer Vorteil?
Professor Noack: Gute Zahnpflege und gute Mundgesundheit haben eine Bedeutung für den Körper. Unbestritten besteht ein Zusammenhang zwischen schlechter Zahnpflege und koronaren Herzkrankheiten (KHK). Bei Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist man sich sehr sicher und bei Frühgeburten forscht man noch intensiv.
van der Vaart: Ich finde das einen ganz wichtigen Punkt. Gesundheit ist doch entscheidend für ein zufriedenes Leben. Meine Einstellung zur eigenen Gesundheit hat sich in der Schwangerschaft und insbesondere im Zusammenhang mit meiner Krebserkrankung verändert. Ich lebe gesünder, entscheide bewusster. Und wie ich von Professor Noack höre, unterstützt mich meine Sonicare dabei, gesund zu sein.

Herr Noack, Sie sprachen von der Überlegenheit elektrischer Zahnbürsten gegenüber Handzahnbürsten. Sie meinten, elektrische Zahnbürsten sind bequemer. Warum gibt es noch so viele Menschen, die mit einer Handzahnbürste putzen?
Professor Noack: Natürlich spielt auch bei dieser Frage Geld eine Rolle. Aber gute Schallzahnpflege beginnt bereits mit der Philips Sonicare EasyClean. Da hat man die Technologie in ihrer reinsten Form. Wer höhere Ansprüche an Ausstattung und besondere Reinigungsprogramme hat, kann auch weiter oben einsteigen. Die 31.000 Seitwärtsbewegungen plus 31.000 Pulsationsschwingungen pro Minute bietet jede Sonicare.

Was halten Sie von einem gemeinsamen Aufruf, einem Appell von Sylvie von der Vaart und Professor Noack zum Umstieg auf die Schalltechnologie?

Professor Noack: OK. Ich würde den Appell wie folgt formulieren: Es hat noch nie geschadet, eigene, neue Eindrücke zu sammeln. Elektrische Zahnbürsten und insbesondere die Sonicare-Schallzahnbürsten sind eine Erfahrung wert.
van der Vaart: Und dann ergänzen wir noch: Das Putzerlebnis ist einzigartig. Jeder sollte selbst diese kraftvolle und sanfte Zahnpflege kennenlernen – Sie werden es nicht bereuen.

Liebe Frau van der Vaart, lieber Herr Professor Noack, vielen herzlichen Dank für dieses aufschlussreiche Gespräch!


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt