mr
12.03.15 / 06:00
Produkte

Philips: Zähne putzen, aber richtig

Die neue Philips Sonicare FlexCare Platinum passt sich individuellen Zahnputztechniken an und gleicht mögliche Fehler aus.



Die neue Sonicare FlexCare Platinum von Philips Foto: Philips

Zähneputzen ist nicht gleich Zähneputzen: Die Philips Sonicare FlexCare Platinum wurde speziell für Patienten mit unzureichender Zahnputztechnik entwickelt. Denn nicht jeder Patient kann die empfohlene Putztechnik zuhause ideal umsetzen. Die neue, verbesserte Philips Sonicare FlexCare Platinum unterstützt richtiges Putzverhalten und ermöglicht zugleich die Reinigung schwer zugänglicher Stellen. Zusätzlich gleicht die Schallzahnbürste zu viel Druck und Zahnschmelz schädigendes Zahnputzverhalten aus.

Nur wenige Patienten putzen richtig

Drei Minuten oder sogar länger reinigen lediglich 40 Prozent der Deutschen ihre Zähne.1 Richtig putzt nur etwa jeder Dritte.1 Inkonsistente oder aggressive Zahnputztechniken haben meist fatale Folgen: Sie können den Zahnschmelz und das Zahnfleisch schädigen und langfristig zu einer schlechten Mundgesundheit führen.

Im Deep Clean Modus Problemzonen beseitigen

Die Sonicare FlexCare Platinum verfügt über drei unterschiedliche Programme und drei Intensitätsstufen, für ein individuelles Reinigungserlebnis. Der neuartige Deep Clean Modus eignet sich für eine besonders gründliche Reinigung des gesamten Mundraums – selbst schwer zugängliche Stellen zwischen den Zähnen werden erreicht. Die verbesserte Reinigungsleistung hilft Patienten dabei, bereits bekannten Problembereichen verstärkt Aufmerksamkeit zu widmen.

Zahnputzdruck lässt sich ab sofort vermeiden

Patienten, die beim Putzen zu viel Druck ausüben, warnt die FlexCare Platinum, indem sie leicht vibriert. Gemeinsam mit dem elastischen AdaptiveClean Bürstenkopf hilft die intuitive Andruckkontrolle so, den Zahnputzdruck zu reduzieren.

AdaptiveClean Bürstenkopf - für ein einzigartiges Putzerlebnis

Als bisher einziger Sonicare Schallzahnbürstenkopf besitzt der AdaptiveClean eine weiche, elastische Gummifassung, die sich entsprechend der Putzbewegungen sanft am Zahnfleischrand entlang bewegt. Beim Putzen passen sich die einzelnen Filamente optimal der individuellen Kontur der Zähne und des Zahnfleischs an, sodass der AdaptiveClean- Bürstenkopf bis zu 4-mal mehr Oberflächenkontakt hat.3 Durch die optimierte Schwingungsbewegung wird so bis zu 10-mal mehr Plaque entfernt. Seine kompakte Größe sorgt für eine überlegene Reinigung auch an schwer erreichbaren Stellen.4

FlexCare Platinum verbessert Putzverhalten und Mundgesundheit

In einer US-Studie wurde festgestellt, dass sieben von zehn Probanden ihr aggressives Putzverhalten bei Anwendung der neuen FlexCare Platinum mäßigten.5 Gezeigt wurde zudem, dass die Schallzahnbürste bereits nach zwei Wochen Plaque-Biofilm reduziert sowie Entzündungszeichen signifikant verbessert. Zahnfleischbluten geht um mehr als 59 Prozent zurück und Plaque-Biofilm wird selbst in den hinteren Approximalräumen um fast 30 Prozent reduziert.6

Weitere Informationen zu den Philips Innovationen finden Sie auf www.philips.de/ids.

Quellen:

1 forsa Marktforschung 2012.
2 Im Vergleich zu einer Handzahnbürste. Data on file.
3 Im Vergleich zu einem Sonicare DiamondClean-Bürstenkopf.
4 Im Vergleich zu einer Handzahnbürste.
5 Studie mit US-Patienten.
6 Comparison of plaque and gingivitis reduction by Philips Sonicare FlexCare Platinum with AdaptiveClean brush head to an ADA Reference manual toothbrush. Milleman J, Milleman K, Argosino K, Mwatha A, Ward M, Souza S, Jenkins W. Data on file, 2014.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt