su
28.09.12 / 17:30
Produkte

Fachdental Südwest: Run auf die Stände

Die Fachdental Südwest überzeugt in diesem Jahr nicht nur mit einem Ausstellerrekord (mehr als 260 Buchungen). Auch bei der Besucherzahl ist die Messe in Stuttgart ganz vorne mit dabei. Noch morgen bis 16 Uhr präsentieren sich Dentalindustrie und Dentalhandel in Halle 4 der Messe Stuttgart.



Zahnärzte und das Fachpersonal informieren sich auf der Fachdental Südwest und nutzen die Gelegenheit zum kollegialen Austausch. Messe Stuttgart

Die Messetore öffneten heute pünktlich um 11 Uhr – und die Besucher strömten in die Gänge der Messehallen. Thomas Vetter (dental bauer) und Joachim Klein (Pluradent) von den gastgebenden Dentalhändlern zeigten sich in einem Pressegespräch nach der Eröffnung sehr zufrieden mit der Resonanz.
Synergien für die Messe, so bestätigte Klein, ergeben sich durch den parallel in der Messe Stuttgart stattfindenden Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO).

Trend zur Digitalisierung prägt Fachdental Südwest

Der Trend der Digitalisierung der Praxis beherrscht auch die Fachdental Südwest.  „Die konservative Dentalbranche ist in der modernen Welt angekommen“, glaubt Vetter. Die Vernetzung und Speicherung von Daten gewinne immer mehr an Bedeutung, die Möglichkeiten des digitalen Abdrucks und die dentalen Kameras würden immer weiter verbessert. „Bei dieser Vernetzung unterstützt der Handel die Praxen“, sagt Klein. Für ihn wird gerade der Aspekt der Dienstleistung im Handel immer wichtiger. Ein Fachberater müsse vermitteln können, was eine Praxis brauche und was zu ihr überhaupt passe. „Produkte findet man auch im Internet, diese Fachkompetenz aber nicht.“

Dr. Frank Emde (KaVo) zeigt die Funktionen der Weltneuheit DIAGNOcam. Skupin

Überzeugend sind die Innovationen, die in Stuttgart vorgestellt werden: KaVo Dental zeigt erstmals die DIAGNOcam. Das Kamerasystem nutzt die Struktur der Zähne, um die Kariesdiagnose abzusichern. Dürr Dental präsentiert gleich vier Aufsätze für die VistaCam iX – für Kariesdiagnostik, Plaquevisualisierung, Makroaufnahmen und Polymerisation.

Die  weltweit erste dentale Hybridkeramik VITA ENAMIC von VITA Zahnfabrik wird in Stuttgart erstmals gezeigt. VITA wird auf den folgenden Fachdental-Messen die Vorzüge der Vereinigung von Keramik und Komposit vorführen. Ebenfalls eine neue Kamera im Programm hat Acteon mit der Fluoreszenzkamera SoproCare für diagnostische Blickwinkel auf Karies und Parodontitis. Für puderfreies Scannen in Farbe steht die CEREC Omnicam, die Sirona am eigenen Stand vorführt.

Innenarchitekten bei der Einrichtung gefragt

Einen weiteren Trend, den Vetter und Klein bei der Fachdental Südwest ausmachen, spiegelt sich auch in einigen „ungewöhnlichen“ Ständen wider: An ihnen spielt der Geruch der Praxis oder das Design eine Rolle. „Die Patienten wollen zunehmend ein Wohlfühlambiente in der Zahnarztpraxis“, glaubt auch Klein. Die Praxis von der Stange gebe es fast nicht mehr. „Und die junge Generation nachwachsender Zahnmediziner wird bei der Einrichtung der eigenen Praxis vermehrt auf Innenarchitekten zurückgreifen.“
Die „non-dentalen“ Stände sind auch ein Resultat der Öffnung der Fachmessen. „Dadurch wird es auch ein wenig ungemütlicher, der Wettbewerb nimmt zu“, meint Klein. Eines ist für die Dentalhändler klar: Die Fachdental befindet sich in einem Änderungsprozess. Wo es hingehe, sei noch unklar. „Aber eines ist sicher“, stellen Klein und Vetter klar: „Eine Fachdental Südwest 2013 wird es auf jeden Fall geben.“



Mehr zum Thema