mr
28.01.16 / 13:00
Produkte

Flemming Dental: Die dentale Allianz leben

Je komplexer eine Restauration ist, desto wichtiger ist die enge Kooperation von Zahnarzt und Zahntechniker. Dabei müssen beide Partner in Bezug auf Techniken und Materialien stets up-to-date sein: Die Keramiker von Flemming Nordrhein bilden sich regelmäßig fort und erzielen so Versorgungen, die Behandler und Patienten durch ihre Natürlichkeit überzeugt – wie zuletzt bei einem Kurs mit Keramik-Experte ZTM Paul Fiechter.




Eine Versorgung ist dann gelungen, wenn sie nicht als solche zu erkennen ist. Dies gilt umso mehr im Frontzahnbereich, wenn nur eine einzelne Restauration eingegliedert wird: Selbst kleinste Unterschiede fallen direkt ins Auge. „Für mich ist es wichtig, dass ich mich auch bei anspruchsvollen Versorgungen auf meinen Techniker verlassen kann“, so Dr. Stephan Grote, Zahnarzt aus Krefeld. „Er weiß, mit welchen Massen die Krone am natürlichsten erscheint.“ „Wir stehen für individuelle Gestaltungsfähigkeiten und moderne Fertigungstechnologien. Dabei bedeutet ‚gestalten‘ für uns ‚entwickeln‘: neue Ideen, Verfahren und Techniken auszuarbeiten und so die gestalterischen Möglichkeiten moderner Zahntechnik für unsere Behandler auszuschöpfen.“, so Anja Masteit, Geschäftsführerin Flemming Dental West.

Frontzahnästhetik auf höchstem Niveau

Wie gerade bei einer einzeln zu versorgenden Frontzahnrestauration optimale Ergebnisse erreicht werden können, zeigte ZTM Paul Fiechter Ende August den Keramikern des Dentallabors Flemming Nordrhein. In einem zweitägigen Kurs demonstrierte er anhand eines konkreten Falles, worauf bei der Einzelzahnverblendung zu achten ist. Besonderes Highlight: Die Patientin und der behandelnde Arzt Dr. Grote aus Krefeld kamen zur Einprobe in das Labor nach Düsseldorf. Ergebnis war, dass Dr. Grote und seine Patientin die „Qual der Wahl“ hatten.

Enge Zusammenarbeit von der Farbnahme bis zur Einprobe

Um den Frontzahn, der hinsichtlich Farbreproduktion sowie der Platzverhältnisse eine Herausforderung darstellte, zu versorgen, arbeitete das Team aus Zahnarzt und Zahntechniker von Beginn an eng zusammen. So erfasste Flemming Dental die Zahnfarbe direkt in der Praxis von Dr. Grote – sowohl digital als auch manuell –, um Gerüste in der richtigen Farbe zu fertigen und eine Schichtanleitung für die Restauration zu erstellen. Die Einprobe der fertigen Arbeiten erfolgte schließlich direkt im Patientenraum des Labors, so dass das Know-how von Zahnarzt und Zahntechniker bei jedem Schritt der Restauration genutzt wurde.

Die Qual der Wahl

Nach letzten Korrekturen und dem Glanzbrand stand fest: Die Kronen die im Dentallabor Flemming entstanden sind, fügen sich alle harmonisch in die Zahnreihe ein. Die Patientin zeigte sich von den Ergebnissen und der Betreuung durch Zahnarzt und Zahntechniker sichtlich begeistert: „Ich war erst aufgeregt, dass so viele Techniker an meiner Krone arbeiten und ich mehrere Arbeiten probieren sollte. Jetzt bin ich froh, dass ich eine so große Auswahl hatte und ich derart herzlich bei Flemming Dental aufgenommen worden bin.“


Mehr zum Thema