bs
08.01.13 / 10:38
Produkte

IDS 2013: Größer und intensiver

Drei Monate vor dem Start der nächsten Internationalen Dental-Schau (IDS) können bereits die ersten Rekorde vermeldet werden: Die IDS 2013 wird mit 150.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche noch größer und mit 1900 Ausstellern aus mehr als 55 Ländern noch internationaler.



Europäische Fachpressekonferenz zur IDS 2013

Die 35. Auflage der IDS verspricht schon jetzt, ein großer Erfolg zu werden: Auf einer Rekordausstellerfläche werden die Unternehmen, die zu fast 70 Prozent aus dem Ausland kommen, ihre Innovationen präsentieren. Damit sei die gesamte Dentalbranche inklusive aller internationalen Marktführer in einer einzigartigen Angebotsbreite und -tiefe vertreten, wie Dr. Martin Rickert, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie (VDDI), gestern vor der europäischen Fachpresse erklärte.

Keine thematische Segmentierung

Am Konzept der IDS werde man festhalten, stellte Koelnmesse-Geschäftsführerin Katharina C. Hamma klar: „Wir legen weiter den Fokus auf das Business und die Produktinformation an den Ständen der Aussteller, und dabei sind alle Hallen gleichermaßen interessant. Wir segmentieren ganz bewusst nicht thematisch, da bei der Mehrzahl der Aussteller das Produktangebot sehr heterogen ist.“

BZÄK und VDZI zeigen Präsenz

Abgerundet wird das fachliche Programm der IDS 2013 durch die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und den Verband der Deutschen Zahntechniker-Innungen (VDZI). Auf dem Stand der BZÄK haben Zahnärzte die Möglichkeit, Gesprächsrunden von Experten zu aktuellen Themen zu verfolgen, sich über alle beteiligten Partnerorganisationen zu informieren und sich mit Kollegen auszutauschen.

Der VDZI vergibt auf der IDS 2013 den 14. Gysi-Preis. Der renommierte Nachwuchswettbewerb prämiert Zahnersatzarbeiten von Zahntechniker-Auszubildenden. Die Siegermodelle sind an allen Messetagen in der Passage zwischen den Hallen 10 und 11 ausgestellt.


Mehr zum Thema