mr
07.04.17 / 06:00
Berichte

Shofu: Breites Innovationsspektrum auf der IDS

Shofu Dental hat auf der IDS 2017 ein breites Innovationsspektrum für die Zahnarztpraxis gezeigt. Das Unternehmen setzt mit minimaler Schrumpfung und maximaler Haftkraft neue Maßstäbe für die Praxis.



Foto: Shofu

„Wir haben uns auf der IDS breit aufgestellt und viele neue prozessoptimierte Lösungen für die Praxis vorgestellt – das hat sich positiv ausgezahlt. So haben wir in Köln nicht nur viele Testprodukte ausgegeben, sondern auch starke Umsätze und ein Nachfrage-Plus aus dem internationalen Umfeld um mehr als 25 Prozent verzeichnet“, fasst Martin Hesselmann, europäischer Geschäftsführer von Shofu Dental, den Messeauftritt seiner Firma zusammen. Als regelrechter Besuchermagnet erwiesen sich das pastöse Kompositsystem Beautifil II LS (Low Shrinkage) und der HC Primer mit infiltrierender Haftkraft, aber auch das Shofu Block HC-Sortiment überzeugte mit neuen zweischichtigen Rohlingen. Kurz: Das japanische Unternehmen hatte sich Ende März auf breiter zukunftsorientierter Basis aufgestellt, und die Zahnärzte kamen mit großem Interesse und Kauflust an den Stand.

Besonders angetan waren die Messebesucher von dem neuen Kompositsystem Beautfil II LS, das vor allem durch eine bislang einzigartige Schrumpfung von nur 0,85 Volumenprozent besticht. Hesselmann: „Dass wir als Erster die 1-Prozent-Hürde bei der Polymerisationsschrumpfung von Kompositen unterschritten haben, hat sich in Köln herumgesprochen; die Nachfrage nach dem System war jedenfalls enorm! Mit dem Universalkomposit haben wir den Wunsch der Zahnärzte nach einer hochästhetischen, langzeitstabilen und kariesprotektiven Füllungstherapie anscheinend ideal umgesetzt.“

Messehighlights: Universalkomposit und Universalprimer

Ein weiteres IDS-Highlight war das universelle Bondingsystem HC Primer, das erstmals die Polymermatrix hybridkeramischer Werkstoffe penetriert und dadurch nicht nur für die Shofu Block/Disk HC-Hybridkeramik, sondern für alle gängigen CAD/CAM-Verbundwerkstoffe geeignet ist. Hesselmann: „Viele Zahnärzte waren von dem Produkt so begeistert, dass sie direkt am Messestand geordert haben.“

Und da nach der IDS auch immer vor der IDS ist, wird Shofu die positive Stimmung der Messe in die nächsten Monate tragen und diverse „Nach-IDS“-Aktivitäten starten – zum Beispiel weitere Einführungsangebote, aber auch spezielle Kurse und Workshops zum Shofu Block HC-Sortiment. Und spätestens zu den Regionalmessen im Herbst wird das Unternehmen noch weitere zeitgemäße Produktneuheiten für die Praxis präsentieren!


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt