mr
10.06.17 / 13:00
Berichte

Dentsply Sirona: Update CAD/CAM für Mentoren

Dentsply Sirona empfing in den Räumlichkeiten der Digital Dental Academy in Berlin 37 CEREC Mentoren aus 12 lateinamerikanischen Ländern zu einem Update von CAD/CAM Themen in der zahnärztlichen Praxis. Die erfahrenen Anwender aus dem Mentoren-Netzwerk haben sich mit Themen rund um Restaurationen und Implantat-Versorgungen auseinandergesetzt und dabei die neue CEREC Software 4.5 intensiv kennengelernt.



Die Teilnehmer schätzten die Community-Atmosphäre und nutzten die Fortbildungstage zum intensiven Erfahrungsaustausch. Foto: Dentsply Sirona

CAD/CAM Technologie einfacher denn je, mit großer Materialauswahl sowie zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten für eine schnellere und bessere Zahnheilkunde – all das bietet CEREC heute. Um Neuheiten dazu kennenzulernen und selbst zu erfahren, kamen 37 CEREC Mentoren aus Lateinamerika vom 29. Mai bis zum 2. Juni nach Berlin. Dort fanden sie in der neuen Digital Dental Academy (DDA) mit ausgewiesenen CEREC Experten aus ihren Heimatländern zusammen.

Das Programm umfasste umfangreiche Schulungen und Trainings zur neuen CEREC Software 4.5, zu Celtra Duo, das zirkonverstärkte Lithium-Silikat von Dentsply Sirona Prosthetics, in Kombination mit dem Sinterofen CEREC SpeedFire, zum Einsatz des SiroLaser Blue in Verbindung mit CEREC sowie zu CAD/CAM-gestützten Implantatversorgungen. Die DDA bot dafür ein angemessenes Ambiente: In den großzügigen Räumlichkeiten konnten sich die Teilnehmer an 20 CEREC Geräten fortbilden sowie Hard- und Software ausgiebig testen. Die Ausstattung ermöglichte es insbesondere, sich mit dem CEREC Zirconia Workflow vertraut zu machen: Hiermit können Vollzirkon-Restaurationen in nur einer Sitzung hergestellt werden. Alle Bereiche sind komplett digital vernetzt – vom Röntgensystem bis zur Behandlungseinheit. Die Digital Dental Academy ist die dritte Institution weltweit neben Scottsdale (USA) und Taipeh (Taiwan), die sich auf die Fortbildung mit CEREC spezialisiert hat.

Mentoring: Qualifikation und kontinuierliche Fortbildung

Das Mentoren Programm ging aus dem „Train the Trainer“-Konzept hervor. Als Mentoren fungieren jene Zahnärzte, die interessierten Kollegen und Erstanwendern in ihren Heimatregionen unterstützend zur Seite stehen. Sie erhielten nach dem fünftägigen Programm ein entsprechendes Zertifikat, mit dem sie in ihrem Heimatland nun offiziell als zertifizierter CEREC Mentor aktiv sein können. Wer in diesem Programm verbleiben möchte, muss sich in regelmäßigen Abständen rezertifizieren. Nur so wird die Trainingsqualität auf höchstem Niveau gewährleistet. In Berlin trafen sich sowohl Trainer für die praktischen Übungen am Gerät als auch Referenten für Vorträge und Präsentationen. Erstmals kamen zu einem Event die Mentoren der ersten und zweiten Generation zusammen. Dies umfasst die ersten Teilnehmer des Programms „Train the Trainer“ von 2013-2015 sowie die Mentoren, die 2016 und 2017 neu in das Programm aufgenommen wurden.

Neben den Produktfeatures berichteten die Kursleiter über eigene Erfahrungen mit den Neuheiten und gaben Tipps für eine einfache und schnelle Adaption der Features in den Alltag. Das Format fand großen Anklang bei den Teilnehmern. Dr. José Leonardo Pérez aus Kolumbien war begeistert von der Organisation und Atmosphäre. „Dass wir uns hier wie in einer Community begegnen, empfinde ich als wohltuend, der Austausch unter Kollegen bringt uns alle voran.“ Die Mentoren fühlten sich nach Abschluss des fünftägigen Trainings gut darauf vorbereitet, den CEREC Anwendern in ihren Heimatländern neue Tipps und Ideen weitergeben zu können. Sie leisten wichtige Arbeit in einer Region, in der die Verbreitung von CAD/CAM-Technologie noch am Anfang steht.

Von Kollege zu Kollege: Optimales Lernen

Erfahrungen aus der ganzen Welt haben gezeigt, dass Erst-Anwender den Umgang mit der digitalen Technologie am besten lernen, wenn sie erfahrene Kolleginnen und Kollegen als Ansprechpartner an ihrer Seite haben. „Speziell ausgebildete CEREC Mentoren helfen hier unkompliziert weiter“, sagt Daniela Bischler, Senior Sales Manager CAD/CAM für Lateinamerika bei Dentsply Sirona. „Was mich ganz besonders freut: Wir konnten den größten Teil der gezeigten Inhalte durch Trainer aus den eigenen Reihen abdecken. Dies ist ein deutliches Zeichen, dass unsere Arbeit der vergangenen Jahre Früchte trägt und es uns in Lateinamerika gelungen ist, anerkannte Experten auszubilden. CEREC kann heute so viel – und diese Möglichkeiten werden sich auch den Anwendern in der Region durch das Mentoring schneller erschließen.“


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt