mr
24.11.15 / 11:00
Berichte

Sirona: Kooperation mit CA DIGITAL im KFO-Bereich

CEREC ermöglicht digitale Abformung auch für kieferorthopädische Indikationen. Diese Daten können dann per Mausklick versendet werden – seit kurzem auch an CA DIGITAL. Sirona hat sich mit dem Unternehmen aus Mettmann/Deutschland, das sich auf die digitale Herstellung von kieferorthopädischen Apparaturen spezialisiert hat, auf eine Kooperation geeinigt.



CA DIGITAL hat sich auf die Herstellung kieferorthopädischer Apparaturen spezialisiert und bietet präzise Lösungen für verschiedene Indikationen an, wie z.B. den MEMOTAIN CAD/CAM Retainer aus Nitinol Foto: Sirona

CEREC für die Kieferorthopädie – das ist mit der innovativen Software CEREC Ortho möglich. Sie versetzt kieferorthopädisch tätige Zahnärzte und Kieferorthopäden in die Lage, mit einem sicheren, geführten Scan mit der CEREC Omnicam ein digitales Modell des gesamten Kieferbogens zu erstellen. Das Verfahren ist einfach und schnell durchzuführen. Akustische Signale, Bilder und kurze Erklärungstexte leiten die Anwender bei der Kameraführung. Aufgrund der hohen Reproduzierbarkeit der Scan-Ergebnisse ist der Ablauf auch delegierbar. Die so erstellte Abformung kann dann für die Planung kieferorthopädischer Behandlungen und die Herstellung dafür erforderlicher Apparaturen im Rahmen des Bestellprozesses an CA DIGITAL versendet werden. CA DIGITAL, ein Tochterunternehmen der in Kieferorthopädie bekannten SCHEU DENTAL Gruppe, hat sich auf die Entwicklung digitaler Lösungen in der Kieferorthopädie spezialisiert. CEREC-Anwendern ist es damit möglich, den kompletten Prozess von der Abformung bis zum Endprodukt digital abzubilden.

Der digitale Ortho-Workflow kann jetzt direkt über einen eigenen CA DIGITAL-Button in der CEREC Ortho Software für den digitalen Versand vorbereitet werden. Bei CA DIGITAL werden diese digitalen Modelle dann zur Planung verschiedener Apparaturen genutzt, die über eine Simulation virtuell direkt mit dem Behandler abgestimmt werden können. Neben den Alignern für die Schienentherapie wird dieser Workflow bei CA DIGITAL auch für die Erstellung vieler KFO Apparaturen wie indirekte Klebeschienen oder CAD/CAM gefertigten Retainer aus Nitinol für Kunden aus der ganzen Welt angewandt. Alle Produkte werden komplett digital hergestellt. Hier verfügt CA DIGITAL über modernste Technologie. Das für die Archivierung nötige physische Modell erstellt das Unternehmen mit einem 3D-Drucker. Der große Vorteil für Behandler und Patient: Die Therapie kann deutlich früher beginnen.

CEREC kann mehr als Restaurationen

„CEREC ist heute so vielseitig einsetzbar wie noch nie – von Restaurationen über die Implantologie bis hin zur Kieferorthopädie“, sagt Roddy MacLeod, Vice President Digitale CAD/CAM Systeme. „Mit CA DIGITAL haben wir einen Partner gefunden, der mit uns den digitalen Workflow optimal unterstützt und damit Vorteile für den Behandler ebenso wie für den Patienten schafft.“

Auch für das junge Unternehmen CA DIGITAL bietet die Verknüpfung mit CEREC neue Möglichkeiten: „Für effiziente virtuelle Verfahren sind hochwertige digitale Ausgangsdaten nötig. Diese bekommen wir von den Anwendern der CEREC Omnicam“, sagt Gregor Schuster, Verkaufsleiter/Sales Director bei CA DIGITAL. „Die Schnittstellen zwischen den Softwarelösungen garantieren eine nahtlose Kommunikation der Prozesskomponenten. Davon profitieren alle Beteiligten.“

Die neue Software für kieferorthopädische Indikationen ist auch ein Ergebnis der umfangreichen Erfahrung von Sirona auf dem Gebiet der Digitalisierung von Behandlungsabläufen. „Digitale Workflows stets weiter zu optimieren und auch in der Kieferorthopädie umfassend zu etablieren, ist unser Ziel“, resümiert MacLeod.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt