mr
29.01.16 / 11:00
Berichte

Uniklinik Graz eröffnet Neubau mit Sirona-Ausstattung

Ein topmodernes Ausbildungs- und Behandlungszentrum in neuem Gebäude. Sirona begleitete Planung sowie Realisation und stellt die komplette technische Ausstattung. Von Hightech und freundlichem Ambiente profitieren Studierende und Patienten.




Hell, freundlich und fortschrittlich – so präsentierte sich der Neubau der Universitätsklinik für Zahnmedizin und Mundgesundheit zur feierlichen Eröffnung am 27. Januar. In dreijähriger Bauzeit ist auf dem Campus des LKHUniversitätsklinikum Graz an der Billrothgasse ein Ausbildungs- und Behandlungszentrum entstanden, das Studierenden wie Patienten modernste Technologien für zahnmedizinische Behandlungen bietet.

Beim gesamten Planungs- und Bauprozess wurde der Bauherr von Sirona-Klinikexperten beraten und mit der Installation der kompletten technischen Ausstattung beauftragt. Im Zuge der engen Zusammenarbeit mit dem in Salzburg ansässigen Markt- und Innovationsführer für Dentalgeräte wurden optimale baulich-apparative Bedingungen für die hohen universitären Anforderungen geschaffen. Die Geräte-Installation erfolgte zwischen April und Oktober des vergangenen Jahres.

Modern, durchdacht und patientenorientiert

Insgesamt stehen 25 Phantom-, 12 Simulations- und 47 Behandlungseinheiten in den neuen Räumlichkeiten bereit sowie umfangreiches CAD/CAM-Equipment. Bereits seit Oktober werden dort Patienten versorgt. Ihnen bietet das moderne Bauwerk eine neue Dimension in punkto Funktionalität und Ambiente. Aber auch die Mitarbeiter profitieren von der freundlichen Ausgestaltung und einem durchdachten, patientenorientierten Leitsystem. Die Finanzierung des Neubaus mit einer Investitionssumme von knapp 36 Millionen Euro teilen sich Bund und Land sowie die Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft KAGes.

Klaus Lehmann, Head of Sales Clinical Solutions bei Sirona, zeigte sich am Eröffnungstag erfreut über die gelungene gemeinschaftliche Umsetzung des Klinikprojekts: „Als Komplettanbieter für Dentalgeräte konnten wir der Klinik Graz eine Ausstattung bieten, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Und weil wir den Prozess von Anfang an begleiten durften, ließen sich alle Systeme unter Idealbedingungen integrieren.“


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt