mr
30.07.17 / 08:00
Produkte

Dentsply Sirona: Der neue CEREC Zirconia Meso Block

Um Einzelimplantate schnell und sicher prothetisch zu versorgen, können Kronen zementiert oder verschraubt werden. Mit dem neuen CEREC Zirconia Meso Block bringt Dentsply Sirona jetzt einen Block für individuell gestaltete, direktverschraubte Kronen auf den Markt. Das Material kann einfach in den CEREC Zirconia Workflow der Praxis integriert werden.



CEREC Zirconia Meso Block ist ein voreingefärbtes, transluzentes Zirkonoxid, für die Chairside-Versorgung von Implantaten Foto: Dentsply Sirona

Zur prothetischen Versorgung von Implantaten hat sich in den vergangenen Jahren Zirkonoxid bewährt. Kronen und Brücken aus diesem Material können mit dem innovativen CEREC Zirconia Workflow sicher und sehr schnell direkt in der Praxis hergestellt werden.

Mit dem CEREC Zirconia Meso Block bringt Dentsply Sirona nun ein Produkt auf den Markt, das die hervorragenden Eigenschaften des Materials Zirkonoxid mit einem effizienten klinischen Protokoll verbindet: Das transluzente Zirkonoxid bietet mehrere Vorteile: Es ist sehr fest und biokompatibel. Dies sorgt gemeinsam mit der Verschraubung, die den Zement überflüssig macht, für eine gute und reizlose Adaption der Gingiva. Der CEREC Zirconia Meso Block ist in dieser Form einzigartig auf dem Markt.

Vorteile in Ästhetik, Funktion und Handling

Der CEREC Zirconia Meso Block besteht aus einem transluzenten, voreingefärbten Zirkonoxid. Die Krone kann trocken gefräst und anschließend in etwa 24 Minuten im CEREC SpeedFire gesintert werden.

Zusammen mit den dazu passenden TiBases lassen sich individuelle direktverschraubten Kronen herstellen, die viele Vorteile bieten: Die metallische Abutmentbasis vermeidet an der Innengeometrie Abriebe bei Mikrobewegungen, TiBase und Krone lassen sich extraoral zusammenfügen. Risiken, wie sie durch unsaubere Klebestellen entstehen können, können so ausgeschlossen werden. Die Abutmentkrone (TiBase plus Krone) lässt sich einfach auf dem Implantat verschrauben.

Dr. Peter Schneider, erfahrener CEREC Anwender aus Heidelberg, betont den klinischen Vorteil, dass Zirkonoxid die höchste Gingiva-Biokompatibilität aufweist. Sie wächst schnell an die Krone heran. Darüber hinaus gibt der Werkstoff aufgrund seiner hohen Festigkeit Sicherheit bei der Behandlung. Dr. Marco Ahonen schätzt vor allem die große Sicherheit bei der Herstellung der Prothetik, die eine verschraubte Lösung bietet. So gelingt auch die Versorgung anspruchsvoller Fälle problemlos.

Der CEREC Zirconia Meso Block steht in den Farben A1, A2, A3 und A3,5 zur Verfügung.

Schneller, sicherer und komfortabler für Patienten

„Die Chairside-Versorgung von Implantaten mit CEREC ermöglicht einen klar strukturierten und einfachen Workflow, der sowohl die Zahl der Sitzungen als auch die Gesamtbehandlungszeit reduzieren kann“, erklärt Dr. Frank Thiel, Group Vice President CAD/CAM bei Dentsply Sirona. „Unsere neuen CEREC Zirconia Meso Blocks passen perfekt auf unsere TiBase-. Auf diese Weise können sowohl die Implantatinsertion als auch die Versorgung mit einer Vollzirkonkrone in nur einer Sitzung stattfinden. Das bedeutet einen höheren Patientenkomfort.“


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt