mr
01.02.17 / 11:00
Berichte

solutio: Kundenumfrage bestätigt Umsatzsteigerung mit Charly

Einfach, übersichtlich, zeitsparend: Charly punktet bei seinen Kunden mit intuitiver Bedienbarkeit, einfacher Terminplanung sowie der prozessorientierten Abrechnung (P.O.A.), die sich auszahlt.



Logo: solutio

Dies belegen aktuelle Ergebnisse aus einer externen Kundenumfrage, die im Herbst 2016 von Prof. Dr. Marco Schmäh von der ESB Business School Reutlingen durchgeführt und ausgewertet wurde. Befragt wurden alle Zahnarztpraxen, die seit 2012 mit der Praxismanagementsoftware Charly arbeiten. Als maßgebliche Eigenschaften der Software schätzen die Zahnärzte insbesondere die einfache Terminplanung, gefolgt von der Übersichtlichkeit und der logischen Bedienung. Neben einem beschleunigten Workflow profitieren sie auch finanziell von der Software. Über die Hälfte (56 %) der befragten Zahnarztpraxen bestätigt, ihren Umsatz seit der Einführung von Charly gesteigert zu haben. Der Großteil jener Charly-Anwender gibt an, rund 5-10 Prozent mehr abzurechnen als zuvor. Hauptverantwortlich für das Umsatzwachstum seien die Abrechnungskomplexe, die jeden Behandlungsschritt zur Abrechnung bringen und mit denen die Zahnärzte am häufigsten zwischen 20 bis 50 Euro mehr pro Behandlung abrechnen. Zahlen, die den Unterschied machen: So überzeugt die Software besonders durch die prozessorientierte Abrechnung (68,9 %), gefolgt von der einfachen Bedienbarkeit sowie dem integrierten Controlling durch das Management-Informations-System (MIS).

Die zahlreiche Teilnahme an der externen Kundenumfrage hat sich gelohnt: Für jeden ausgefüllten Fragebogen bedankt sich die solutio GmbH mit 10 Euro für einen guten Zweck und freut sich, eine Gesamtsumme von 2090 Euro an die Stiftung „Zahnärzte ohne Grenzen“ zu spenden. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer!


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt