mr
12.03.15 / 08:00
Berichte

VDZI: Gysi-Preis ehrt den Zahntechniker-Nachwuchs

Der Gysi-Preis 2015 wurde Donnerstagnachmittag von der Wirtschaftsgesellschaft des VDZI an Auszubildende im zweiten, dritten und vierten Ausbildungsjahr verliehen.



Die drei Gewinnerinnen im zweiten Ausbildungsjahr: Somrukai Kasemsookpaisarn, Vanessa Grün und Lena Rosenbaum (v.l.) Fotos: Böll

Insgesamt 52 Teilnehmer hatten eine Arbeit für den bundesweit ausgeschriebenen Preis eingereicht. „Die Arbeiten stellen das ’mehr’ dar, welches die Teilnehmer neben der Ausbildung in diesem Wettbewerb leisten“, sagte die Schirmherrin des Gysi-Preises, Monika Dreesen-Wurch. Die anspruchsvollen Arbeiten seien an der Obergrenze des Ausbildungsplanes des jeweiligen Ausbildungsjahres orientiert und wurden von einer sechsköpfigen Jury bewertet.

„Die Exponate zeigen hier auf der IDS einem internationalen Publikum den hohen Ausbildungsstandard des deutschen Zahntechnikhandwerks“, sagte Klaus Bartsch, Obermeister der Zahntechniker-Innung Köln. „Einfach“ könne schließlich jeder und wichtig seien diejenigen, die einen Schritt weiter gehen, um ein besonderes Ergebnis zu erzielen. Auch Festredner Dr. Diether Reusch (Westerburg) lobte das Niveau des Wettbewerbs: „Bei den Arbeiten habe ich alles gesehen, was den Beruf ausmacht.“


Mehr zum Thema