ck
09.04.14 / 14:32

Neues zur Weißkittel-Hypertonie

Ärzte sind nach wie vor Respektspersonen. Ihnen wird nicht nur das höchste Berufsprestige attestiert, ein Merkmal ist auch die "Weißkittel-Hypertonie". Britische Forscher haben diesen Effekt jetzt systematisch untersucht.



Seit langem ist bekannt, dass bei vielen Patienten der Blutdruck zuverlässig in die Höhe schießt, wenn der "Halbgott in Weiß" selber die Manschette umlegt. Jetzt haben Wissenschaftler um Christopher Clark von der University of Exeter Medical School das Phänomen mit einer Übersichtsstudie im "British Journal of General Practice" systematisch ergründet. Wie die FAZ berichtet, fanden sie insgesamt fünfzehn Studien, die es in ihrer Gesamtheit möglich machten, den Weißkittel-Effekt in seiner Größenordnung ungefähr zu beziffern.

Vorsicht Fehldiagnose

Danach war systolische Blutdruck im Mittel sieben Millimeter, beim diastolischen Blutdruck vier Millimeter geringer, wenn Krankenschwestern ihn maßen. Dass Ärzte höhere Werte als das Pflegepersonal messen, kann also auch zu Fehldiagnosen führen. Bei Frauen scheint das Phänomen ausgeprägter zu sein: Einige Studien gaben Hinweise darauf, dass Patientinnen besonders gestresst sind, wenn ein männlicher Arzt den Blutdruck maß, während es für Männer weniger den Unterschied machte, ob die Krankenschwester oder der Arzt die Untersuchung vornahm.

Das Wissenschaftlerteam erlebte dem bericht zufolge auch, dass mit dem Thema scherzhaft umgegangen wird: Eine Studie mussten sie am Ende aus ihrer Übersicht ausschließen, weil sie sich als Aprilscherz über die Länge von Krankenschwesterkitteln entpuppte.

Aufreger Ärztin

Ob der Weißkittel-Hochdruck ausbleibt, wenn Ärztinnen die Werte ermitteln, bleibt indes ungeklärt. Vor dem Hintergrund, dass mittlerweile zwei Drittel der Medizinstudierenden in Deutschland Frauen sind, ist die Frage ja durchaus berechtigt. Unbeantwortet bleibt auch die Frage, ob der Weißkittel-Effekt sich wirklich an der Farbe festmacht. Dann könnte ein Umschwenken zu einem freundlichen Ockergelb  oder herzlichem Lindblau die einfachste Lösung sein.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können