Seminare, Lehrgänge, Fortbildungen
Seminare, Lehrgänge, Fortbildungen
Seminare, Lehrgänge, Fortbildungen
24.11.2017
Funktionslehre

Funktions-Diagnostik, -Therapie, -Prothetik

72076 Tübingen

Termin: 24.11.2017, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Referent: Univ.- Prof. Dr. Rainer Hahn
Ort: DentalSchool GmbH, Paul-Ehrlich-Straße 9-11, 72076 Tübingen
CME-Punkte: 35
Kosten: 1.500,00 Euro zzgl. MwSt.

Auskunft & Anmeldung:

Paul-Ehrlich-Str. 9-11, 72076 Tübingen
Tel.: 07071-9755723
Fax.: 07071-9755720

Theorie und Praxis:
• Moderne Nomenklatur: Zusammenfassung.
• Anatomie und Physiologie des stomatognathen Systems.
• Interdisziplinäre Abklärung der HWS / Diagnostik, Rücken, Bewegungsapparat:
Screening am Stuhl.
• Kiefergelenk: Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie, Funktion,
Adaption, Altersentwicklung.
• Moderne Funktions- / Kiefergelenksdiagnostik. Differentialdiagnostik:
Live-Demo / praktische Übungen.
• Okklusion und Kiefergelenk / Muskulatur. Wechselwirkungen. Dokumentation.
• CMD: Myogen, Arthrogen, Psychosomatisch oder Malokklusion?
•• Initialtherapie der Cranio-Mandibulären Dysfunktion (CMD).
• Schmerztherapie. Step by Step. Überblick Konzepte / Medikamente.
• Physiotherapeutische Begleittherapie: Wann wird was rezeptiert?
• Überblick Schienen: Wann welches Konzept?
• Wirkprinzipien / Indikationen / Kontraindikationen verschiedener Schienen.
• Schienentherapie: Step by Step (Live und praktisch am Patienten).
• Moderne Herstellungstechniken intraoraler Schienen.
• Schienen ohne Modell. Intraoral-Scan + digitale Bissnahme.
• Woran erkennt man, wann die Schiene austherapiert ist?
• Eingliedern und Einschleifen einer Schiene, Step by Step, Kontrollintervalle.
• Von der Schiene zum funktionellen Langzeitprovisorium.
• Table Tops Step by Step.
• Funktionelle Langzeitprovisorien Step by Step.
• Vom Langzeitprovisorium zum definitiven Zahnersatz. Wie überträgt man
die Bisslage, Vertikalposition, Okklusion und Artikulationskonzepte etc.
hochpräzise auf den endgültigen Zahnersatz?
• Bissnahmetechniken Step by Step. Materialübersicht. Praktische Übungen.
• Bestimmung der Vertikalposition, Möglichkeiten. Praktische Übungen.
• Vorgehen zur Bisshebung Step by Step.
• Moderne Einschleifkonzepte: Zentrik, Habituelle, IP, RP, Mediotrusion,
Laterotrusion.
• Was tun bei Rezidiven an Funktionsbefunden / persistierendem Knacken
oder erneuten Schmerzen während der provisorischen Versorgung?
Kerncurriculum
• Was tun bei persistentem Knirschen / Pressen, Habits oder exzentrischer
Parafunktion nach definitiver prothetischer Versorgung?
• Moderne Abformtechniken / Materialien.
• Intraorale Scans statt Abformung. Vorteile, Limitationen.
• Schädel- und gelenkbezügliche Übertragungstechniken.
Welche Bezugsebenen? Was bringt‘s? Was braucht man zusätzlich?
• Einstellen und Programmieren von Artikulatoren.
• Vom Artikulator zur individuellen Kausimulation.
• Okklusions-/ Artikulationskonzepte bei festsitzendem und implantatgetragenem
Zahnersatz.
• Okklusale Freiheitsgrade – für wen, wie viel, wohin?
• Frontzahnführung, Eckzahnführung, Gruppenführung oder unilaterale
Balance. Wann sind Mediotrusionskontakte tolerabel?
• Modellanalyse und instrumentelle Funktionsdiagnostik. Herkömmlich
und digital / virtuell.
• Nach welchen Kriterien wird ein Wax-Up erstellt? Herkömmlich und digital.
• Moderne Datenbanken, Okklusionsflächengestaltung.
• Umsetzen des Wax-Ups in ein Mock-Up.
Referenzierung, Einprobe, Beurteilung, Remontage.
• Neue PV-Materialien und Befestigungstechniken / Fräsen / Drucker /
neue Materialien.
• Mock-up: Ästhetik & Remontagetechniken.
• Digitale Konstruktion: Langzeitprovisorien, festsitzender und abnehmbarer
Zahnersatz, implantatgetragener Zahnersatz, Abutments, Prothesenbasis,
Schienen, Teleskope.
• Funktionelle Gestaltungskriterien für festsitzenden, herausnehmbaren
und implantatgetragenen Zahnersatz.
• Kauflächenentwicklung im Laufe eines Lebens.
• Moderne Fräs- und Druckbearbeitung.
• Übersicht, Indikationen, Kontraindikationen moderner Zahnersatzmaterialien
auf Kunststoff-, Komposit-, Keramik- und Metallbasis.
• Überblick moderne Zemente und Eingliederungstechniken.

Werblicher Inhalt