Seminare, Lehrgänge, Fortbildungen
Seminare, Lehrgänge, Fortbildungen
Seminare, Lehrgänge, Fortbildungen
09.06.2017
Ästhetik

Mikroskopische Endodontie – Vergrößerung macht süchtig!

14197 Berlin

Termin: 09.06.2017, 14:00 Uhr - 10.06.2017, 17:00 Uhr
Referent: Dr. med. dent. Christoph Huhn, Dessau
Ort: Philipp-Pfaff-Institut, Aßmannshauser Straße 4–6, 14197 Berlin
CME-Punkte: 6+8+1
Kursnummer: 4051.0
Kosten: 445,00 Euro

Auskunft & Anmeldung:

Aßmannshauser Str. 4-6, 14197 Berlin
Tel.: 030 414725-0
Fax.: 030 4148967

Das OP-Mikroskop eröffnet durch Sichtkontrolle aller Behandlungsschritte fantastische Möglichkeiten zur minimal-invasiven zahnärztlichen Behandlung. Im Vergleich zur Lupenbrille bietet ein Mikroskop eine höhere, je nach Bedarf variable Vergrößerung und perfekte Ausleuchtung des Behandlungsgebiets. Außerdem ermöglicht es dem Behandler eine bequeme und rückenschonende Körperhaltung. Damit das Mikroskop intensiv genutzt werden kann, muss es nahtlos in den Arbeitsfluß integriert werden. Der Referent hat 20 Jahre Mikroskop-Erfahrung und gibt wertvolle Tipps, worauf man bei der Einrichtung des „Mikroskopzimmers“ unbedingt achten muss.

Ziel des Kurses ist es, endodontische Herausforderungen (Molaren, Revisionen…) unter Vergrößerung kontrolliert und elegant zu lösen.

Integration des OP-Mikroskops in die Praxis, Diagnostik und Therapieplanung
• Gestaltung des Mikroskopzimmers und des mikroskopischen Arbeitsplatzes
• Tipps zu Auswahl und Ausstattung eines OP-Mikroskops
• Intrakoronale Diagnostik (IKD)
• Behandlungsplanung: Endo-Revision, WSR oder Implantat?

Endodontie unter Vergrößerung
• Gestaltung der Zugangskavität, Auffinden aller Kanaleingänge
Erschließen „obliterierter“ Kanäle
• Handling von Stufen, Reparatur von Perforationen
• Entfernung von Wurzelfüllungen und Wurzelstiften
• Frakturierte Instrumente

Lohnt sich das?
• Aufklärung und Motivation des Patienten
• Abrechnung mikroskopgestützter Behandlungen

Praktische Übungen
• Zugangskavität optimieren
• Suche nach dem 4. Kanal
• Erschließen enger Wurzelkanäle, Stufen überwinden
• Entfernen von Wurzelfüllmaterial und Wurzelstiften
• Freipräparieren frakturierter Instrumente

Röntgenbilder, die Sie besprechen möchten, können gerne mitgebracht werden.

Bitte zum Kurs mitbringen:
extrahierte Zähne (auch wurzelgefüllt, mit Stiftaufbau usw.).

Werblicher Inhalt