Seminare, Lehrgänge, Fortbildungen
Seminare, Lehrgänge, Fortbildungen
Seminare, Lehrgänge, Fortbildungen
19.10.2013
Prothetik

Prothetik 2.0 Fortsetzungskurs mit Dr. Felix Blankenstein

28359 Bremen

Termin: 19.10.2013, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Referent: Dr. Felix Blankenstein
Ort: Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Bremen, Universitätsallee 25, 28359 Bremen
CME-Punkte: 7
Kursnummer: 13526
Kosten: 248,- Euro inklusive Verpflegung

Auskunft & Anmeldung:

Universitätsallee 25, 28359 Bremen
Tel.: 0421 3330370
Fax.: 0421 3330323

Sie interessieren sich für die alltäglichen Probleme der Prothetik? Dann sind Sie bei unserem Fortsetzungskurs mit Dr. Felix Blankenstein genau richtig.

Wiederaufbau der Eckzahnführung

Die Funktion der Eckzahnführung als Stressbrecher ist bekannt. Die Folgen jahrelangen Stressabbaues im Gebiss kann man gut an den abradierten Spitzen der Eckzähne erkennen. Hat es einen Sinn, diese Spitzen wieder aufzubauen? Und falls ja, wie steil, mit welcher Methode und mit welchem Material sollte das geschehen?
Ein etwas alternativer Ablaufplan der Total-prothesenherstellung

Die Bausteine der Totalprothesenherstellung von Situationsabformung bis Eingliederung kann man unterschiedlich kombinieren oder in Sitzungen zusammenfassen. Blankenstein zeigt eine Variante, welche einerseits zeitsparend ist und andererseits auch mehrere Kontrollschritte enthält. So verhindern Sie unnütze Remakes.
Kann man die Mikrowelle zur Prothesenreinigung benutzen?

Prothesenreinigung ist meist die Aufgabe älterer Patienten und wird deshalb zu Hause, besonders aber in Alters- und Pflegeheimen, regelmäßig vernachlässigt. Der Gedanke, die überall griffbereiten Mikrowellengeräte zu nutzen, liegt nahe. Aber was geschieht dabei mit den Keimen, mit der Plaque und vor allem mit dem Kunststoff?
Der interessante Misserfolg in der Prothetik

Mit Erfolgen prahlt man gerne, dabei könnte man von Misserfolgen bzw. deren Lösungen viel mehr lernen. Aber kann man aus vielen Kasuistiken allgemein gültige Lehren ziehen?
Daten zur Doppelkronenprothese

Dieses Therapiemittel ist hierzulande mittlerweile Standard für Kombinations-ZE. Gibt es zu Überlebensraten, Gestaltung und Materialwahl wissenschaftliche Daten?

MRT-Bildartefakte durch festsitzende KfO-Apparaturen

Wenn MRT-Diagnostik geplant oder im Notfall nötig ist, stellt sich bei Trägern orthodontischer Geräte immer die Frage, ob sie zu Bildartefakten führen. Beide denkbaren Entscheidungen können ärgerliche Folgen haben: Belassene Brackets und Drähte könnten die ZNS- und HWS-Diagnostik komplett verhindern. Die routinemäßige Entfernung kann durchaus unnötig sein und nur Kosten und Aufwand erzeugen. Die Radiologen sind in solchen Fällen ähnlich schlecht informiert wie Zahnärzte und Kieferorthopäden. Es ist also durchaus sinnvoll zu wissen, wie groß diese Artefakte werden können und wodurch sie entstehen! Kann man sie anhand der Materialzusammensetzung vorhersagen? Kann man „ungefährliche“ Produkte verwenden? Gibt es andere Gefahren durch solche intraoralen Metallteile?

Werblicher Inhalt