Gefäßerkrankungen

Robert Koch Award an Clopidogrel

Im Rahmen eines festlichen Symposiums wurde am 23. Januar dieses Jahres der Robert Koch Award 2004 an SanofiSynthelabo verliehen. Clopidogrel stammt aus der dortigen Substanzforschung. Es wurde in Kooperation mit BristolMyers Squibb entwickelt und in den Markt eingeführt.

Der Berliner Pharmakologe, Prof. Thomas Unger betonte in seiner Laudatio, dass Clopidogrel bereits Hunderttausende von Patienten vor einem erneuten Herzinfarkt, Schlaganfall oder einer Beimamputation bewahrt habe. Damit erfülle es nach Meinung der unabhängigen Jury des Robert Koch Award in hervorragender Weise die drei Voraussetzungen für die Verleihung des Preises: Innovation, Praxisnähe und weiteres Forschungspotenzial.  

T. U. Keil