Weltzahnärzteverband FDI tagt in Indien

Ein Kongress der etwas anderen Art

Der diesjährige FDI-Kongress findet vom 10. bis 13. September in Neu-Delhi, Indien, statt. Er verspricht, interessant zu werden, wohl auch etwas anders als bisherige Veranstaltungen. Dies liegt daran, dass Indien ein aufregendes, buntes und fremdartiges Land für uns ist, mit vielfältigen Möglichkeiten und auch etwas anderen Gewohnheiten und Gebräuchen. Dies wird sicher auch den FDIKongress charakterisieren.

Bisher ist einiges noch im Unklaren und die Teilnehmer, die von Deutschland nach Indien reisen, brauchen wahrscheinlich etwas Geduld und Improvisationsgeschick. Ein fertiges, gedrucktes Vorprogramm zum Kongress gibt es bis heute nicht, auch noch kein Anmeldeformular, aber immerhin sind einige Informationen schon aus dem Internet abrufbar (bis Anfang April ist mit gedruckten Informationen zu rechnen).

Trotz dieser organisatorischen Verzögerungen wird sich der Besuch des FDI-Kongresses in Neu-Delhi lohnen. Es gibt ein interessantes und umfangreiches wissenschaftliches Programm mit international ausgewiesenen Referenten aus vielen Ländern der Welt, darunter aus Deutschland Prof. Dr. Peter Reichart, Berlin, Dr. Walter Mautsch, Aachen, und Dr. Bella Monse- Schneider, Münster.

Breites Themenspektrum

Das Themenspektrum ist breit und wendet sich an den praktisch tätigen Zahnarzt: von A wie ART (Atraumatische Restaurative Technik) bis Z wie Zukunft der Mundgesundheit – Zahnheilkunde in globaler Perspektive. Und dazwischen Themen wie Evidence based Dentistry, Endodontie, Fluoride, HIV, Implantologie, Infektionskontrolle, Laserzahnheilkunde, Minimale Intervention, Mundkrebs, Präventive Zahnheilkunde, Praxismanagement, Röntgenologie, Tabakkontrolle, TMD, Zahnfarbene Restaurationen.

Manche dieser Themen werden intensiv in halb- oder ganztägigen Workshops oder Symposien angeboten, manche sind als Vorträge vorgesehen, jeweils zwei Parallelprogramme mit simultaner Übersetzung auch ins Deutsche. Die nachgewiesene tatsächliche Teilnahme am viertägigen FDI-Kongress wird mit 24 Fortbildungspunkten nach BZÄK und DGZMK bewertet (zusätzliche Punkte bei Teilnahme an Vorkongresskursen).

Der Kongress findet im Pragati Maidan Conference Centre, New Delhi, statt, in dem auch die Industrieausstellung durchgeführt wird. Die Eröffnungsveranstaltung am 10. September 2004 wird im Indira Gandhi Indoor Stadium abgehalten, wobei die Darstellung indischer Tradition sowie der „roll call of nations“ im Vordergrund stehen.

Ein Empfang für alle Teilnehmer aus Deutschland durch die BZÄK ist auch bei diesem Kongress in Indien wieder geplant.

Reduzierte Teilnehmergebühren gibt es bei einer Registrierung vor dem 01. Mai 2004. Das Reisebüro Reder wird im Auftrag der BZÄK eine Kongressreise organisieren.

Barbara Bergmann-Krauss
Universitätsstr. 73
50931 Köln

• Informationen unter Zahnärztehaus Köln,
Tel.: 0221/4001 207,

Reisebüro Reder in Tübingen,
Tel.: 07071/1594-11,

FDI in Ferney-Voltaire,
Tel.: +33 450 40 50 50 oder
www.fdiworldental.org .

Weitere Bilder
Bilder schließen