Weltzahnärztekongress

Die FDI lädt nach Montréal ein

Montréal im August – das bedeutet warmes Wetter, Straßencafés, Feste und Veranstaltungen und aufregendes Nachtleben. Dieses Jahr bietet die Stadt der Zahnärzteschaft aus aller Welt vom 24. bis 27. August ein Forum für Zahnheilkunde, den FDI-Jahresweltkongress. Sein Programm hält für jeden etwas bereit, es gibt hochkarätige internationale Referenten und in der Ausstellung Produkte und Materialien aus der ganzen Welt. Daneben wird selbstverständlich auch ein ansprechendes und unterhaltsames Rahmenprogramm mit interessanten Ausflügen geboten.

Die FDI, zusammen mit der Canadian Dental Association, lädt Zahnärzte, ihre Familien und ihre Mitarbeiter aus aller Welt zu diesem Jahresweltkongress vom 24. bis 27. August 2005 nach Montréal, Kanada, ein. Montréal ist ein wichtiger internationaler Kongressort in Nordamerika.

Das Kongresszentrum – das Palais des Congrès – im Herzen der Stadt wurde kürzlich vergrößert und hat jetzt doppelt so viele Tagungsräume. Das Palais ist sehr gut erreichbar – es ist nur ein paar Minuten zu Fuß von den Kongress-Hotels entfernt.

Ganz in der Nähe liegen die historische Altstadt von Montréal, attraktive Shopping Centers und Chinatown. Montréal ist ein Stadt, die man gut „erlaufen“ kann.

Hohes wissenschaftliches Niveau

Alle Mitglieder der Zahnärzteschaft weltweit sind eingeladen, das wissenschaftliche Programm sowie Fortbildungsforen von hohem wissenschaftlichen Niveau zu besuchen. FDI-Kongresse sind international anerkannte Veranstaltungen, die auf neueste wissenschaftliche Themen fokussieren, die den Berufsstand weltweit tangieren. Der Besuch des wissenschaftlichen Programms des FDI-Kongresses wird in Deutschland als Fortbildungsnachweis von den Zahnärztekammern anerkannt (24 Punkte).

Zeitlich dem Kongress vorgeschaltet werden an zwei Tagen, am 22. und 23. August, verschiedene Hands-on-Kurse mit beschränkter Teilnehmerzahl angeboten. Die Themenpalette beim wissenschaftlichen Kongress ist breit und umfasst alle aktuellen Themen einer modernen Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und Praxisführung, vorgestellt von überwiegend nordamerikanischen, international anerkannten Referenten. Eine Besonderheit des kanadischen FDI-Kongresses ist, dass in der französischsprachigen Provinz Quebec parallel und zusätzlich zum englisch-internationalen Programm ein volles wissenschaftliches Programm in französischer Sprache, überwiegend mit Referenten aus Kanada und Frankreich, angeboten wird.

Internationale Dentalausstellung

Der wissenschaftliche Kongress wird durch eine große internationale Dentalausstellung, im Palais des Congrès veranstaltet, begleitet. Die traditionelle große Eröffnungsveranstaltung findet am Mittwoch, den 24. August, ebenfalls im Kongresszentrum statt. Die BZÄK plant, auch in diesem Jahr die Besucher aus Deutschland zu einem Empfang einzuladen.

Da in mehreren Bundesländern zum Zeitpunkt des FDI-Kongresses noch Schulsommerferien sind, bietet sich ein Besuch mit der ganzen Familie zum Kongress mit einem vorgeschalteten Urlaub im schönen Kanada oder den reizvollen Neuenglandstaaten an.

Anmeldeschluss für eine reduzierte Teilnehmergebühr ist der 15. April 2005.

Barbara Bergmann-Krauss
Universitätsstr. 73
50931 Köln

INFO

Infos zur Anmeldung

Alle Zahnärzte, die Mitglied einer Zahnärztekammer in Deutschland sind, gelten als „Mitglied des Nationalverbandes“ und haben damit den Vorteil der nochmals reduzierten Teilnehmergebühr.

Vorprogramme mit Anmeldeformularen zum FDI-Kongress in Montréal liegen jetzt auch in deutscher Sprache vor; sie können angefordert werden im Kölner Zahnärztehaus bei Frau Fleuchaus, Tel.: 0221/4001 207, Fax: 0221/4001 214, E-Mail: g.fleuchaus@kzbv.de oder bei der FDI über das Internet http://fdiworldental.org.

Der FDI-Kongress 2006 wird im September in Shenzhen, China, stattfinden.