Deutscher Zahnärztetag 2005 – erste Vorankündigung

Zahnärztliches Highlight des Jahres

Der Deutsche Zahnärztetag 2005 findet vom 26. bis 30. Oktober in Berlin statt – es ist das zahnärztliche Zentralereignis des Jahres, gemeinsam getragen von Standespolitik und Wissenschaft. Im Vorfeld hält die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung ihre Vertreterversammlung ab. Den Auftakt bildet die Zentralveranstaltung im Abgeordnetenhaus von Berlin, gefolgt von der Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer. Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde führt einen großen Wissenschaftskongress durch – unter Zusammenführung der Einzeltagungen aller wissenschaftlichen Fachgesellschaften.

Der Deutsche Zahnärztetag ist das politische zahnärztliche Highlight des Jahres und bereits jetzt schon als Marke für die nationale zahnmedizinische Welt etabliert. In seiner neuen Struktur, 2003 aus der Taufe gehoben, finden sich Standespolitik und Wissenschaft gemeinsam unter einem Dach zusammen, um eine zentrale Veranstaltung für alle Zahnärzte durchzuführen (siehe dazu auch nachfolgendes Interview und den Leitartikel in diesem Heft).

Den Auftakt bildete 2003 die Veranstaltung im Berliner Gendarmenmarkt aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Bundeszahnärztekammer. Der Zahnärztetag 2004 in Frankfurt hatte mit der symbolträchtigen Wahl der Frankfurter Paulskirche für den zentralen Festakt und mit dem innovativen interaktiven Fortbildungskonzept für den wissenschaftlichen Kongress Pflöcke weit über den Bereich der Zahnmedizin hinaus eingeschlagen.

Der Deutsche Zahnärztetag ist bereits jetzt schon als Marke für die nationale zahnmedizinische Welt etabliert.

Der Deutsche Zahnärztetag 2005 wird diese Tradition fortsetzen. Durch die eindrucksvolle Darstellung des Berufsstandes – im Schulterschluss von BZÄK, KZBV und DGZMK – in einem Gesamt-Veranstaltungskomplex wird der Öffentlichkeit verdeutlicht, dass die Zahnärzteschaft mit einer gemeinsamen Stimme spricht. Es geht um die Fortentwicklung des Heilberufes und dessen Einbindung in eine langfristig sinnvolle Gesundheitspolitik. Deutschlands Zahnärzte haben immer wieder unter Beweis gestellt, dass sie aktiv und kontinuierlich an der Gestaltung des deutschen Gesundheitswesens mitwirken. Auch der diesjährige Deutsche Zahnärztetag wird wieder eine Vorreiterrolle spielen.

Hier die verschiedenen Veranstaltungsblöcke während des Deutschen Zahnärztetages 2005 in Berlin :

• 27. Oktober: Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (Hotel Maritim, Potsdamer Platz)

• 28. Oktober (vormittags): Zentralveranstaltung im Abgeordnetenhaus von Berlin mit anschließendem Empfang

• 28. Oktober (nachmittags) bis 29. Oktober: Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer (Hotel Maritim proArte, Friedrichstraße)

• 26. bis 30. Oktober: „ZahnMedizin interdisziplinär“ – Gemeinsame Tagung der wissenschaftlichen Gesellschaften der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (Internationales Congress Centrum ICC Berlin)

Interdisziplinärer Kongress

Die deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mundund Kieferheilkunde (DGZMK) wird parallel zu den standespolitischen Veranstaltungen einen gemeinsamen Kongress mit allen wissenschaftlichen Fachgesellschaften der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde veranstalten. Das Motto lautet: „Zahn-Medizin interdisziplinär“. Er wird die Bedeutung der oralen Gesundheit für die Gesamtgesundheit herausstreichen und interdisziplinäre wissenschaftliche Konzepte vorstellen. BZÄK

Das genaue Programm der standespolitischen Veranstaltungen ist derzeit noch in Arbeit und wird rechtzeitig in den zm veröffentlicht. Das wissenschaftliche Programm der DGZMK finden Sie auf den Seiten 30 bis 34, im Internet als Download unter www.zmk2005.de. Sie können es auch per Kupon auf den letzten Seiten bestellen. Einen Anmeldebogen finden Sie nach Seite 48 im Heft.