Der besondere Fall

Wenn die Steine rollen

ZA Jost Jahn aus Uelzen glaubte erst seinen Augen nicht trauen zu können, als sich ein Patient mit Parodontalproblemen bei ihm in der Praxis einstellte. Aber er konnte helfen.

<p>Eine 45-j&#xE4;hrige Patientin kam mit &#x201E;geschwollenem Zahnfleisch&#x201C; als Schmerzangabe in meine Praxis. Die alio loco hergestellte Unterkiefer-Modellgussprothese hatte sie auf Nachfragen noch nie herausgenommen, weil sie nicht wusste, wie das geht. Nach dem schmerzhaften Entfernen der sehr fest sitzenden Prothese mit Hebelkraft stach im Sublingualbereich hinter der Unterkiefer-Front ein seltsames Gebilde hervor. Nach Entfernen dieses im Mundraum verkanteten Gebildes erkannten wir, dass das Wort Zahn&#x201E;stein&#x201C; durchaus w&#xF6;rtlich zu nehmen ist. Man erkennt noch die Impression des Unterkiefer- B&#xFC;gels. Leider zerbrach das Gebilde beim Herausnehmen in zwei Teile.</p><p>Nach Motivation zum Z&#xE4;hneputzen, S&#xE4;uberung des Mundraumes und Herausnehmen der Prothese war die Situation im Mund nach etwa einer Woche wieder akzeptabel. </p><p>ZA Jost Jahn<br />Bahnhofstra&#xDF;e 12<br />29525 Uelzen</p><p></p><h2>Der besondere Fall - Ein Achter mit m&#xE4;nnlichem Anex</h2><p>Ziemlich erstaunt war Tobias G&#xFC;nkinger, der als Assistenzarzt in der Praxis Krusche und Partner in Neckarsteinach arbeitet, als er einem Patienten einen &#xE4;u&#xDF;erst m&#xE4;nnlichen Zahn zog! </p><p>Tobias G&#xE4;nkinger<br />Praxis Krusche &amp; Partner<br />Dr. med. dent. Claus Krusche<br />Dr. med. dent. Karin Wolf<br />Hauptstra&#xDF;e 14<br />69239 Neckarsteinach<br /></p>

Weitere Bilder
Bilder schließen