Repetitorium: Morbus Wilson

Gestörter Kupferhaushalt und seine Folgen

Leberschäden sowie neurologische Funktionsstörungen, das sind die Hauptsymptome beim Morbus Wilson, einer Erbkrankheit, bei der die Kupferhomöostase gestört ist und Kupfer in der Leber sowie in anderen Organen gespeichert wird. Die daraus resultierenden Symptome sind in ihrer Ausprägung und auch ihrem Schweregrad sehr vielgestaltig, eine frühe Diagnosestellung ist aber wichtig, um irreversiblen Schädigungen zuvorzukommen.

{v:format.pregReplace(pattern: '/<div class="

inlinePicWithCaption\s?(fullWidth)?\

 

 

Weitere Bilder
Bilder schließen