Einsatz in Südindien

„Dentamobil“ sucht Fahrer

Zähne ziehen am Sandstrand vor hunderten von Zuschauern – in etwa so lässt sich das Behandlungszimmer von Dr. Ralf Pineda (Foto oben) in Südindien beschreiben. Im August 2005 brach der Zahnarzt aus dem bayerischen Oberschleißheim zu einem Hilfseinsatz für die Tsunamiopfer und Waisenkinder in den Provinzen Tamil Nadu und Kerala auf.

Pineda hatte schon Mitte 2004 beschlossen, sich sozial in Indien zu engagieren und zusammen mit dem „Verein für Hilfe in Indien“ eine fahrbare Behandlungsstation aufgebaut. Die finanziellen Mittel für das so genannte „Dentamobil“ stammten aus Altgoldspenden seiner Patienten. Der umgerüstete Krankenwagen verfügt über einen Behandlungsstuhl und alle nötigen Instrumente.

Wer helfen will, kann laut Pineda sofort einsteigen: „Kollegen und Helferinnen müssen nur den Flug nach Indien bezahlen. Für Unterbringung und Verpflegung vor Ort sorgen Klöster und Gemeindepriester.“ Auch bei der Koordinierung der Behandlung ist man nicht auf sich allein gestellt, dafür stehen verschiedene Ansprechpartner zur Verfügung.

• Kontakt:
Dr. Ralf Pineda
Fax: 089/31 51 94 1
E-Mail: info@dr-pineda.de

• Spendenkonto
„Verein für Hilfe in Indien“
Kreissparkasse München
Konto-Nr.: 28 28 2, BLZ: 702 501 50