Aktionsgemeinschaft Zahnarzthilfe Brasilien

Zum Dank ein Fest

Sich für Menschen einsetzen, die sich zahnärztliche Versorgung nicht leisten können – mit diesem Ziel machten sich Zahnärztin Dr. Angelika Abend und ihr Assistent Jan Bensch am 16. Februar 2006 auf den Weg nach Salvador da Bahia, Brasilien. Dort waren die beiden einen Monat mit dem „Dentomobil“ der 1991 gegründeten Aktionsgemeinschaft Zahnarzthilfe Brasilien (AZB) in dem Dorf Catú stationiert. Die technische Ausrüstung sei einfach aber effizient gewesen, berichtet Abend. Am Einsatzort angekommen erwartete die beiden Helfer aus dem schleswig-holsteinischen Bordesholm ein wahrer Patientenansturm. Kein Wunder: In dem kleinen Fischerdorf war zuvor noch nie ein Zahnarzt gewesen. „Wir kümmerten uns zuerst um die Füllungen und entfernten danach alle maroden Zähne“, erzählt Abend. Insgesamt legten die beiden Zahnmediziner 301 Füllungen und zogen 245 Zähne.

Für ihren Besuch seien ihnen die Patienten sehr dankbar gewesen, so die 42-Jährige: „Überall wurden wir freundlich begrüßt. An unserem letzten Behandlungstag haben die Dorfbewohner sogar ein Fest für uns veranstaltet.“

• Kontakt:
Dr. Angelika Abend
Fax: 04322/75 25 62
E-Mail: angelika.abend@freenet.de
AZB, Marstallstraße 32 B
76227 Karlsruhe
Fax: 0721/42 12 1
E-Mail: wagner@azb-brasilien.de
Internet: www.azb-brasilien.de

• Spendenkonto:
Hypo Vereinsbank Heidelberg
Konto-Nr.: 4880 1033 12
BLZ: 672 202 86