Kabul

Ernüchternde Erfahrung

Kein positives Fazit von seinem Hilfseinsatz im „Stomatological Hospital Kabul“ im Mai 2005 konnte Dr. Günter Lewark aus Freiburg ziehen.

In dem vom Krieg gezeichneten Land angekommen, musste der Oralchirurg feststellen, dass seine Mitarbeit vor Ort nicht wirklich von Interesse war. Viel wichtiger schienen der Klinikleitung seiner Ansicht nach die Materialspenden zu sein. Diese würden, so Lewarks Vermutung, jedoch nicht für die täglich 200 bis 250 Patienten verwendet, sondern im „korrupten Gesundheitssystem“ versickern. Bis sich das System erneuere, seien Hilfsprojekt zum Scheitern verurteilt, so das ernüchterte Fazit des Freiburgers.

Kontakt:
Dr. Günter Lewark
Wentzingerstr. 48, 79706 Freiburg