Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung vom 5. bis 7. Juni 2008 in Würzburg

Welche Behandlung würden Sie favorisieren?

Ein erwachsener Patient stellt sich in Ihrer Praxis wegen lückig stehender Zähne, die sein Erscheinungsbild beeinträchtigen, vor. Die Untersuchung ergibt keine Anhaltspunkte für klinisch relevante Schäden der Zahnhartsubstanzen, des marginalen Parodonts oder des Endodonts. Es bestehen keine Störungen der Kaufunktion oder der Phonetik, die Verzahnung ist abgesehen von einer geringgradigen Mittellinienverschiebung weitgehend regelrecht.

Welche der rechts aufgeführte(n) Behandlungsvorschläge würden Sie favorisieren?

Welche Behandlungsalternativen bei diesem und anderen Patienten in Erwägung zu ziehen sind, erfahren Sie auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung, die vom 5. bis 7. Juni 2008 in Würzburg stattfindet.

Prof. Dr. Bernd Klaiber leitet am 5. Juni 2008 ein Vorsymposium über zahnärztlichrestaurative Interventionen („Das Würzburger Konzept“). Dort wird das von ihm favorisierte Vorgehen erläutert und demonstriert. Im weiteren Verlauf der Tagung (6. und 7. Juni 2008) wird die Thematik Schmerz und Schmerzmanagement behandelt. Am 7. Juni 2008 besteht die Möglichkeit, das Thema „Lückenschluss im Frontzahnbereic

Sie haben Die Möglichkeit, an einer Verlosungsaktion für drei kostenlose Kongresskarten teilzunehmen.

Unter allen Einsendern verlost die DGZ drei Kongresskarten zu ihrer Jahrestagung vom 5. bis 7. Juni 2008. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 1. Mai 2008.

• Nähere Auskünfte zur DGZ-Jahrestagung
erhalten Sie über die Homepage
www.dgz-online.de oder
vom Kongressbüro Lentzsch:
E-mail: info@kmb-lentzsch.de;
Tel.: 06172 6796-0;
Fax: 06172 6796-26

1 Entfernung der Beläge und Verfärbungen, Instruktion zu einer Mundhygiene auf hohem Niveau, Belassen der Lücken trotz der ästhetischen Beeinträchtigungen.

2 Kieferorthopädischer Lückenschluss.

3 Entfernung der Beläge und Verfärbungen, Instruktion zu einer Mundhygiene auf hohem Niveau, Lückenschluss mittels indirekt hergestellter Veneers.

4 Entfernung der Beläge und Verfärbungen, Instruktion zu einer Mundhygiene auf hohem Niveau, Lückenschluss mittels direkt eingebrachter Kompositrestaurationen.


Weitere Bilder
Bilder schließen