Zahnärztetag Rheinland-Pfalz

Vom ersten Kinderzahn bis zum Seniorengebiss

Wenn der Zahnärztetag in Rheinland-Pfalz seine Tore öffnet, sind die Mitarbeiter der Mainzer Zahnklinik voll im Einsatz. So hatte es der Tagungsleiter Prof. Dr. Bernd D`Hoedt geplant. Neuigkeiten aus der Forschung von Kinderzahnheilkunde bis Seniorengebiss, das waren die Themen, die in der Mainzer Rheingoldhalle den rund 600 Zahnärztinnen und Zahnärzten sowie ihren Teams vorgestellt wurden, damit die moderne Wissenschaft den direkten Weg in die Praxis nehmen kann.

Wenn der Morgen bereits mit dem „heutejournal”  beginnt, dann kann der Tag nur  gut und erfolgreich werden. So führte die  Zahnarztgattin und ZDF-Moderatorin  Gundula Gause in die Themen der Fortbildung  ein und brachte den Zahnärztetag in  Schwung.

„Wir sprechen hier heute nur vom Zahn der  Zeit“, formulierte es der Kammerpräsident  Dr. Michael Rumpf. Insgesamt 24 Referenten  berichteten von ihren Erfahrungen zu  bewährten Behandlungsmethoden und gaben  einen Einblick in Novitäten aus ihren  unterschiedlichen zahnmedizinischen Forschungsbereichen.  Vieles bestätigte die  Teilnehmer in der Qualität ihrer Praxisarbeit.  Extra aus Wien eingeflogen war der  Festredner Professor Dr. Anton Zeilinger,  der die Frage „Was ist ein Quantensprung?“  stellte. Der Physiker und Anwärter  des Nobelpreises ließ die zahnärztlichen  Zuhörer tief in die Europäische Kulturgeschichteschauen und mit Zitaten von Einstein,Nils Bohr und Friedrich dem Großenweit „über den Tellerrand“ blicken. Besonders  erwähnenswert ist die Initiative von Dr.  Gert Kohl, bei der die rheinhessischen  Zahnärzte im Rahmen ihrer „Zahngoldaktion“  die Rekordsumme von 233 830  Euro für die Kinderintensivstation des Universitätsklinikums  gesammelt haben.

Der Mainzer Zahnarzt hat nun stellvertretendfür seine Kolleginnen und Kollegenden Scheck an den Oberarzt der Kinderintensivstation,  Dr. Ralf Huth, übergeben.  Von 1993 bis 2008 wurden Altgoldspenden  von umgerechnet 822 725 Euro für die Interessengemeinschaft  KIKAM gesammelt.  Das Rekordergebnis 2008 von 233 830 Euro  wurde nicht zuletzt durch den hohen Goldkurs  im Jahr 2008 ermöglicht.

INFO

Schnarcher-Ecke und Patienten-Info

Aufgrund des starken Interesses der  Mainzer Bevölkerung an zahnmedizinischen  Themen wurde sie in die  Rheingoldhalle zu einem Patienten-  Informationstag eingeladen. Ebenso  wurde eine spezielle „Schnarcher-  Ecke“ mit Infos über Gesundheitsgefahren  durch Schnarchen, zum Beispiel  den Sekundenschlaf, und entsprechende  Therapien eingerichtet.

 

Weitere Bilder
Bilder schließen