DGZ-Quiz aus den zm 08/2008

Die Frage nach dem Lückenschluss

Hier die Auswertung der Antworten auf die in den zm Nr. 8 angegebenen Behandlungsoptionen des Patientenfalls, der in Vorbereitung der Jahrestagung der DGZ (Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung) zum Nachdenken anregen sollte.

Das Ausgangsbild zeigte einen 46-jährigen Patienten mit lückiger Front.

Folgende Behandlungsoptionen konnten angekreuzt werden:

Quizergebnis

An der Verlosungsaktion nahmen 286 Personen teil.

• 11 entschieden sich für Option 1

• 10 für Option 2

• 28 für Option 3

• 208 für Option 4

• 18 Teilnehmer kreuzten keine Option an

• 11 Teilnehmer gaben mehrere Antworten an

Vonseiten der Kieferorthopäden wurde für die Behandlungsoption 2 zu recht eine bessere Vorinformation gewünscht (siehe Leserbrief von Dr. Jenatschke in den zm Nr. 11, Seite 4).

Selbstverständlich wurden die kieferorthopädischen Aspekte bei der Behandlungsplanung berücksichtigt. Wir bedauern, dass diese wegen der Kürze der Präsentationsform nicht gewürdigt werden konnten. In dem hier vorgestellten Fall wurde aber eine mögliche Kfo-Behandlung vom Patienten von vornherein abgelehnt.

Prof. Dr. Bernd Klaiber
Klinik und Poliklinik für Zahn-, Mundund Kieferkrankheiten Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie Pleicherwall 2
97070 Würzburg

1 Entfernung der Beläge und Verfärbungen, Instruktion zu einer Mundhygiene auf hohem Niveau, Belassen der Lücken trotz der ästhetischen Beeinträchtigungen
2 Kieferorthopädischer Lückenschluss
3 Entfernung der Beläge und Verfärbungen, Instruktion zu einer Mundhygiene auf hohem Niveau, Lückenschluss mittels indirekt hergestellter Veneers
4 Entfernung der Beläge und Verfärbungen, Instruktion zu einer Mundhygiene auf hohem Niveau, Lückenschluss mittels direkt eingebrachter Kompositrestaurationen

 

Weitere Bilder
Bilder schließen