Jahrestagung Arbeitsausschuss Röntgendiagnostik des Normenausschuss Dental

Durchführungsempfehlungen und Normierungen im Fokus

In regelmäßigen Abständen treffen sich Experten aus Industrie, zahnärztlichen Organisationen sowie Universitäten im Rahmen des Normenausschusses Dental (NADENT) des Deutschen Institutes für Normung (DIN) zu Arbeitssitzungen. Die diesjährige Jahrestagung fand am 30.Oktober in Dresden statt.

Gastgeber war diesmal die Landeszahnärztekammer Sachsen, vertreten durch Gerd Lamprecht. Zweck der verschiedenen Arbeitsausschüsse des Normenausschuss Röntgendiagnostik ist die Normenarbeit und Kommentierung dringlicher Fragen aus dem Bereich des zahnärztlichen Röntgens. Auf der Ausschusssitzung wurden die aktuellen Sachstände zu den verschiedenen laufenden Normenverfahren besprochen. So befindet sich zum Beispiel die neue Norm „Abnahmeprüfung nach Röntgenverordnung (RöV) an zahnärztlichen Röntgeneinrichtungen“ (DIN 6868-151) derzeit im Einspruchsverfahren. Für die Norm „Abnahmeprüfung an zahnmedizinischen Röntgeneinrichtungen zur dentalen Volumentomographie (DVT)“ wird eine Fertigstellung im Jahre 2009 erwartet. Andere Ausschüsse befassen sich unter anderem mit der Fragestellung der Standardisierung nicht transparenter Ausdrucke digitaler zahnärztlicher Röntgenbilder als zukünftige potenzielle Möglichkeit einer Bildweitergabe entsprechend der RöV an die Kollegen, die nicht über einen Befundungsmonitor verfügen.

Die vielfältigen Aktivitäten des Ausschusses umfassen neben Normierungen auch die Verfassung zahnärztlicher (technischer) Durchführungsempfehlungen im Auftrag der Bundeszahnärztekammer, deren aktueller Stand im Jahr 2007 [ZM 97, Nr. 18 2007, S. 144-150] letztmalig publiziert wurde. Zusätzlich arbeiten diese Ausschüsse in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden an Gesetzen, Richtlinien und Leitlinien.

Die Sitzung in Dresden zeigte erneut, dass die vielfältigen und für alle in Deutschland tätigen Zahnärzte wichtigen Normenvorhaben auf einem sehr aktuellen, hohen Stand sind.

Ziel muss es sein, anstehende technische Fragen zeitnah durch entsprechende Normen zu begleiten, um Sicherheit beim Kauf und Betrieb von Röntgeneinrichtungen zu gewährleisten. Dies wird vom NADENT durch die ehrenamtliche Arbeit der Experten ermöglicht.

Priv.-Doz. Dr. Ralf Schulze
Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie
Augustusplatz 2, 55131 Mainz
rschulze@uni-mainz.de
Arbeitsausschuss Röntgendiagnostik
des NADENT