Fortbildungsteil 1/2009

Epidermolysis bullosa

Der Begriff Epidermolysis bullosa (EB) wurde erstmals 1886 von Köbner benutzt [Köbner 1886]. Die hereditäre EB stellt eine Gruppe seltener erblicher Hautkrankheiten dar, die lebenslang mit Trauma induzierter Blasenbildung der Haut und Schleimhäute einhergehen. Ursachen sind Defekte in mindestens elf verschiedenen Genen, die die Komponenten der Epidermis, Basalmembranzone und Dermis kodieren [Mitsuhashi und Hashimoto, 2003].

{v:format.pregReplace(pattern: '/<div class="

inlinePicWithCaption\s?(fullWidth)?\

 

 

Weitere Bilder
Bilder schließen