EU-Parlament

Liese neuer gesundheitspolitischer Sprecher

Der CDU-Europaabgeordnete und Arzt Dr. Peter Liese aus Nordrhein-Westfalen ist zum Sprecher der christdemokratischen Fraktion im Gesundheitsausschuss des Europäischen Parlaments (EP) gewählt worden. In der Gesundheitspolitik sei in vielen Bereichen eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit erforderlich, sagte Liese. Dies gelte zum Beispiel für das Thema Organspende oder bei der Behandlung von Patienten im Ausland. „Auch die Arzneimittelpolitik muss zum großen Teil europäisch geregelt werden“, so der Christdemokrat. Die Vorschläge von Industriekommissar Günter Verheugen zur Lockerung des Werbeverbots für verschreibungspflichtige Arzneimittel sieht Liese allerdings kritisch. „Wir brauchen sehr viel strengere Kontrollen. Werbung für verschreibungspflichtige Arzneimittel erhöht die Kosten und kann zu erhöhten Nebenwirkungen führen.“ Klare Regeln fordert Liese zudem für neuartige Lebensmittel wie Klonfleisch und Lebensmittelimitate. pr/ps