Kurzarbeit und Altersvorsorge

Auswirkungen beachten

Über Auswirkungen von Kurzarbeit auf die betriebliche Altersvorsorge weist der Bund der Versicherten (BdV) hin. Ist die betriebliche Altersvorsorge (bAV) mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung kombiniert, könnte das Auswirkungen bis hin zum Verlust des Versicherungsschutzes haben, falls die Beiträge bei Kurzarbeit reduziert gezahlt werden. Lilo Blunck, Vorstandsvorsitzende des BdV: „Da kann es sich durchaus lohnen, als Arbeitnehmer die Beiträge freiwillig weiterzuzahlen.“ Das ist jedoch nur bei Direktversicherungen, Pensionskassen oder -fonds denkbar. Damit wäre der Versicherungsschutz sichergestellt.

Lilo Blunck: „Die Eigenfinanzierung ist in einer solchen Situation sicher nicht einfach. Trotzdem sollten Arbeitnehmer alles daran setzen, die betriebliche Altersvorsorge mit Berufsunfähigkeitsversicherung aufrecht zu erhalten.“ Falls es sich nicht umgehen lässt, den Vertrag ruhen zu lassen, sollten die Beschäftigten prüfen, wie, wann und zu welchen Bedingungen die Police wieder bedient werden kann. sg/pm