Zahnärztliche Chirurgie

Langzeitergebnisse nach Wurzelresektion an Molaren

In dieser retrospektiven Zehn-Jahres-Studie wurden Faktoren untersucht, die das Ergebnis der Wurzelresektion an Molaren beeinflussen. Der wichtigste Faktor für langfristigen Erfolg scheint eine knöcherne Unterstützung von mehr als 50 Prozent zu sein.

Typisches klinisches Beispiel für die Indikation zur Wurzelamputation Fotos: Bermoulin / Pumucker, Charité

Entzündungsfreie Situation nach erfolgreicher Wurzelamputation

Die Wurzelresektion ist eine Behandlungsoption zum Erhalt von Molaren mit Furkationsbefall. Diese retrospektive Studie evaluierte die Prognose der Wurzelresektion und untersuchte die Faktoren, die die Überlebensrate der resezierten Molaren beeinflussten. Die Wurzelresektion erfolgte bei 691 Molaren an 579 Patienten. Die assoziierten Faktoren wurden bei 342 von 402 Molaren, die mehr als ein Jahr beobachtet wurden, untersucht. Als statistische Methode wurde die Survivalanalyse gewählt. Die Ergebnisse für den Zeitraum der letzten zehn Jahre ergaben, dass 102 von 342 Fällen (29,8 Prozent) versagten. Die Faktoren wurden in vier Gruppen eingeteilt und analysiert, um ihren Einfluss auf die Überlebensrate der resezierten Molaren zu bestimmen. Zähne, die aus parodontalen Gründen reseziert worden waren, hatten eine höhere Überlebensrate als Zähne, die aus nicht-parodontalen Gründen reseziert wurden. Nur die Höhe der knöchernen Unterstützung zum Zeitpunkt der Chirurgie hatte einen signifikanten Einfluss auf die Überlebensrate der Molaren mit parodontalen Problemen. Um ein gutes Resultat zu erzielen, scheint es wichtig, dass die verbleibenden Wurzeln mehr als 50 Prozent knöcherne Unterstützung aufweisen.

Quelle: Park SY, Shin S-Y, Yang
S-M, Kye S-B.
Factors influencing the outcome of
root-resection therapy in molars:
A 10-year retrospective study.
J Periodontol 2009; 80:32-40

OA Dr. Peter Purucker
Charité-Universitätsmedizin Berlin
CharitéCentrum 3 für
Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Abt. für Zahnerhaltungskunde
und Parodontologie
Aßmannshauser Str. 4-6
14197 Berlin
peter.purucker@charite.de

Weitere Bilder
Bilder schließen