Digitale Medizin

15 000 Apps für die Gesundheit

Experten rechnen damit, dass 2015 das Gros der Ärzte Apps zur Übertragung und Speicherung von Patientendaten einsetzen wird. 15 000 Apps gibt es mittlerweile für Mediziner und Patienten im Gesundheitsbereich, so der Branchenverband Bitkom. Die Technik hat laut Experten aber auch Tücken. Eine Vernetzung sei schwierig, weil Hard- und Software zusammenpassen müssen. Und aufwendig, da alles, was den Patienten betrifft unter das Medizinproduktegesetz fällt und deshalb regelmäßiger Zertifizierungen bedarf, so die „Kölnische Rundschau“.