Gesellschaft

Reinhard Marxkors wurde 80

Foto: privat

Am 28. Februar 2012 vollendete Univ.-Prof. em. Dr. med. dent. Reinhard Marxkors, früherer Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik im Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Westfälischen Wilhelms-Universität, sein 80. Lebensjahr.

Der Jubilar wurde in Hövelhof, Kreis Paderborn, geboren. Nach dem Abitur, das er infolge der Kriegswirren erst 1953 ablegen konnte, studierte er Zahnmedizin in Münster. Nach nur sieben Semestern schloss er dieses Studium im Herbst 1956 mit der Note „sehr gut“ ab. Promoviert wurde er im Sommer 1957.

1962 hospitierte er dann am Zahnärztlichen Institut der Universität Zürich bei den Professoren Dr. Dolder und Dr. Gerber, im Jahr darauf bei Dr. Dr. Singer in Meran. 1964 schloss sich dann die Habilitation an.

1969 wurde er zum apl. Professor ernannt, 1971 wurde er ordentlicher Professor und Leiter der Abteilung für Zahnärztliche Prothetik sowie Direktor der ZMK-Klinik der Universität Münster.

Als Verantwortlicher für eine große Abteilung mit vielen Überweisungspatienten gründete er eine interdisziplinäre Forschergruppe zum Thema Prothesenunverträglichkeit. Aus diesem Projekt ging die Forschungsstelle für Psychopathologie und Psychosomatik in der Zahnheilkunde hervor.

In Kenntnis der Bedeutung der Werkstoffkunde für die Zahnprothetik baute er dieses Fach erfolgreich aus. Und alsbald wurde in Münster der erste Lehrstuhl für Zahnärztliche Werkstoffkunde in der Bundesrepublik Deutschland eingerichtet und mit einem Naturwissenschaftler besetzt.

Pionierarbeit leistete der Jubilar vor allem auch auf dem Gebiet der Kiefergesichtsprothetik und der Dysgnathie-Behandlung. Weitere besondere Schwerpunkte seiner Arbeit waren die Behandlung der Myoarthropathien und die Gerontostomatologie.

Von 1980 bis 1996 war er Erster Vorsitzender der Westfälischen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V..

Die wissenschaftliche Aktivität des Jubilars kommt zum Ausdruck in über 1 000 Vorträgen und Kursen sowie in über 300 Veröffentlichen, davon zahlreiche Bücher und große Buchbeiträge, die zum Teil in mehrere Sprachen übersetzt wurden.

Unter seiner Ägide wurden acht Habilitationen erfolgreich abgeschlossen und etwa 130 Promotionen von ihm betreut.

Wir alle, ehemalige Studenten, Mitarbeiter, Kollegen und Freunde wünschen Reinhard Marxkors zum 80. Geburtstag Glück, Gesundheit und Freude im Kreise seiner Lieben. Ad multos annos.

Ludger Figgener