Barrierefreiheit

IDS-Splitter: Design für alle

Foto: zm

Architekt Frank Opper ist Profi wenn es darum geht, Hotels, Krankenhäuser oder Arztpraxen so umzugestalten, dass sie barrierefrei werden – ein Begriff, den der Fachmann selbst gar nicht benutzt, weil er negativ besetzt ist, sagt er. Stattdessen spricht er lieber von einem „Design für alle“. Und erklärt zm-online im Gespräch am Gemeinschaftsstand von BZÄK und KZBV, was die wichtigsten baulichen Veränderungen sind, die Zahnärzte berücksichtigen sollten und was es sonst zu beachten gilt. Opper verhehlt in diesem Zusammenhang nicht, dass es aktuell noch keine öffentlichen Förderprogramme für derartige Umbaumaßnahmen gibt – nennt aber einen Tipp, wie sich aufmerksame Praxisinhaber dennoch finanzielle Unterstützung des Staates für den Umbau von Empfangs-, Warte- und Behandlungsräumen holen können.

(zm-Code 07958)