Rezension

Weg durch den Dschungel der Kompositmaterialien

Roland Frankenberger: Die Adhäsiv-Fibel. Adhäsive Zahnmedizin – Wege zum klinischen Erfolg. Spitta Verlag, (3., überarbeitete und erweiterte Auflage) 2013. ISBN: 978-3-943996-13-5 44,80 Euro

Adhäsive Restaurationstechnik dürfte wohl heute in nahezu allen Zahnarztpraxen Einzug gehalten haben. Dennoch besteht nach wie vor der Wunsch nach einer guten Übersicht, die einem durch den Dschungel der ständig neuen Kompositmaterialien, Kompositkleber und Adhäsivsysteme den richtigen Weg weist. Dem vorliegenden Buch gelingt genau das. Es ist ein klinischer Leitfaden, der quasi als „Kochbuch“ sowohl dem praktizierenden Zahnarzt als auch Studierenden und Zahnmedizinischen Fachangestellten praktische Tipps für den klinischen Alltag gibt. Diese Tipps sind gut aufbereitet und wissenschaftlich fundiert dargestellt.

Im ersten Kapitel wird zunächst erklärt, was Adhäsivtechnik ist. Im zweiten Kapitel werden die auf dem Markt vorhandenen Adhäsivsysteme beschrieben und zudem neue, direkte Restaurationstechniken mit Flowable-base- Materialien beziehungsweise Bulk-Fill-Kompositen kritisch bewertet. Anschließend wird für die verschiedenen Indikationsgebiete die klinische Anwendung der direkten Kompositrestaurationen im Front- und Seitenzahnbereich praxisgerecht dargestellt. Auch die Präparationstechnik und die Befestigung von Keramikinlays und -teilkronen sowie die Anwendung von adhäsiver Technik bei der post-endodontischen Versorgung werden hervorragend erklärt. Es folgt eine Zusammenstellung von Antworten zu den 50 meistgestellten Fragen deutscher Zahnärzte aus zehn Jahren Vortragstätigkeit des Autors. Zuletzt werden Hinweise für die Zahnmedizinische Fachangestellte für die unterschiedlichen Arbeitsschritte im Rahmen der Adhäsivtechnik gegeben.

Die Adhäsiv-Fibel stellt eine ausgezeichnete Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte der adhäsiven Zahnmedizin dar. Sie verdeutlicht die fundierte wissenschaftliche und klinische Beschäftigung des Autors mit diesem Thema und lebt von den klar strukturierten und knappen, aber sehr wertvollen praktischen Hinweisen zu den verschiedenen Schritten der Adhäsivtechnik. Im Vorwort wünscht sich der Autor, dass der Leser nach der Lektüre dieses Buches es als kurz und knapp, auf das Wesentliche reduziert, übersichtlich und lehrreich beurteilt. Diesem Wunsch kann uneingeschränkt entsprochen werden. Das Buch sollte daher in keiner zahnärztlichen Praxis beziehungsweise zahnmedizinischen Ausbildungsstätte fehlen.