Medizinische Versorgung für Berufskraftfahrer

DocStop erhält Arbeitsschutzpreis

DocStop, die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern, ist mit dem Deutschen Arbeitsschutzpreis 2013 ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 5. November in Düsseldorf nahmen der DocStop-Vorsitzende Joachim Fehrenkötter und der Stellvertretende Vorsitzende und Initiator von DocStop, Rainer Bernickel, den Sonderpreis der Jury entgegen. Diese würdigt damit das herausragende ehrenamtliche Engagement sowie den wertvollen Beitrag zum Arbeitsschutz und zur Gesundheit der Berufsgruppe der LKW- und Busfahrer.

Eine unabhängige Expertenjury aus Wirtschaft, Politik, Verbänden und Wissenschaft hatte aus mehr als 200 Bewerbungen insgesamt fünf Preisträger für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2013 gekürt. Der mit insgesamt 45 000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), dem Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) sowie der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) verliehen und würdigt Konzepte oder Produkte, die zu mehr Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz beitragen. Neben DocStop sind in diesem Jahr Unternehmen wie RWE Power, Wintershall oder Hörluchs Gehörschutzsysteme unter den Preisträgern.

www.docstoponline.eu