Neue KZBV-App ist online

Schnell den passenden Zahnarzt finden

Seit Anfang Juni können Patienten über die KZBV-App „Zahnarztsuche“ bundesweit an jedem Standort schnell und unkompliziert über ihr Smartphone niedergelassene Vertragszahnärzte suchen und finden – in ihrer unmittelbaren Nähe oder an einem frei wählbaren Ort.

Foto: KZBV

Die Suchergebnisse können nach verschiedenen Fachrichtungen (Zahnarzt, Kieferorthopäde, MKG-Chirurg und Oralchirurg) und nach vorgegebenen Spezialgebieten gefiltert werden. Patienten können auf einen Blick sehen, ob eine Praxis barrierearm/-frei ist, ob Haus-/Heimbesuche angeboten werden oder ob sich der Zahnarzt auf die Behandlung von Angstpatienten spezialisiert hat. Bei jedem Eintrag ist zudem sichtbar, welche Fremdsprachen der Zahnarzt spricht.

Fragen und Antworten

Die KZBV hat die wichtigsten Fragen und Antworten zur neuen App zusammengestellt:

• Kostet der Eintrag für die App etwas?

Der Eintrag ist kostenlos.

• Wie können sich Berufsausübungsgemeinschaften eintragen?

Aus rechtlichen Gründen muss sich jeder Zahnarzt – auch wenn er in einer Berufsausübungsgemeinschaft arbeitet – einzeln eintragen. Denn jeder Zahnarzt muss der KZBV per elektronischer Signatur oder durch seine Unterschrift seine Einwilligung geben, in der App aufgeführt zu werden. Im Suchergebnis werden die Zahnärzte aus Berufsausübungsgemeinschaften mit ihren Daten einzeln aufgelistet. Um mehrere Zahnärzte einzutragen, muss die Anmeldemaske mehrfach ausgefüllt werden.

• Erhält der Nutzer eigene Login-Daten?

Nein, alle Zahnärzte erhalten die gleichen Zugangsdaten. Die Registrierung über die webbasierte Datenmaske ist nur für den ersten Eintrag nötig. Bestehende Einträge können aus rechtlichen Gründen nur schriftlich, also auf dem Postweg, geändert werden. Änderungswünsche schicken an: KZBV, Stichwort „App“, Universitätsstr. 73, 50931 Köln.

• Wie lange bleiben die Daten gespeichert?

Die Daten bleiben so lange gespeichert, bis die Einwilligung dazu schriftlich widerrufen wird. Das ist jederzeit möglich.

• Können die Daten später geändert werden?

Ja, Datenänderungen (zum Beispiel eine neue Praxisanschrift oder andere Spezialgebiete) können der KZBV schriftlich mitgeteilt werden. Die webbasierte Datenerfassung ist nur beim ersten Eintrag notwendig, Daten können nicht online geändert werden. Fehler (zum Beispiel Tippfehler) können auch am jeweiligen Datensatz in der App über die Funktion „Fehler mitteilen“ gemeldet werden. KZBV


Anleitung

So registrieren Sie sich

Rund 15 000 Zahnärzte haben sich bisher für die App angemeldet. Und man kann sich weiterhin registrieren. Und so geht’s: Sollten Sie von Ihrer KZV noch keine Zugangsdaten für die Registrierung erhalten haben, fordern Sie diese unter der E-Mail-Adresse app@kzbv.de an. Rufen Sie die Internetadresse appdaten.kzbv.de auf und loggen Sie sich ein. Vervollständigen Sie die Datenmaske, die wenige Pflichtfelder enthält und weitere freiwillige Angaben ermöglicht. Bestätigen Sie Ihre Daten per Post oder elektronischer Signatur (ZOD). Nach redaktioneller Prüfung wird Ihr Eintrag für die App freigeschaltet.

Info

Links zu den Apps

Die App ist im Google Play Store und im App Store von Apple kostenlos verfügbar:

• Play Store: is.gd/kdeRtg

für Android-Geräte

• Apple: is.gd/BcuUa8

für iOS-Geräte