IDZ-Projekt

Wie will die Gen Y arbeiten?

Über die Generation Y und ihre Ideen zu Work-Life-Balance, individueller Berufsplanung und Selbstverwirklichung wird viel geschrieben und noch mehr gemutmaßt. Einigermaßen klar scheint aber nur, dass sich die jungen Zahnärzte von vorangegangenen Generationen unterscheiden. Das Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ) will es genauer wissen.

Jeder hat eine Meinung über sie. Trotzdem bleibt die Generation Y eine Blackbox. Das IDZ will jetzt mit einer Studie herausfinden, wie die jungen Zahnärzte und Zahnärztinnen wirklich ticken. Foto: F1online

Sie gehören dazu? Dann füllen Sie den IDZ-Fragebogen aus und bringen Ihre Ideen in den Berufsstand ein! Foto: © gustavofrazao - Fotolia.com

Das IDZ, eine gemeinsame Forschungseinrichtung von Bundeszahnärztekammer und Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung, will es nicht bei diesen Spekulationen belassen, sondern die jungen Zahnärztinnen und Zahnärzte direkt zu ihrer Berufsplanung befragen. Dieses deutschlandweite empirische Projekt zum „Berufsbild angehender und junger Zahnärzte“ wird durch die jeweils regional zuständigen Kassenzahnärztlichen Vereinigungen und Zahnärztekammern unterstützt.

Angestellt ist der Trend

Seit einigen Jahren geht die Anzahl der Zahnärzte in freier Praxis bekanntlich zurück, während die Zahl der angestellten Zahnärzte im Gegenzug spürbar zunimmt. Diese Entwicklung hat Einfluss auf die zukünftige Sicherstellung der Versorgung und ist insofern auch von hoher berufspolitischer Bedeutung.

Daher hat die IDZ-Studie zum Berufsbild angehender und junger Zahnärzte auch die Gruppe der Assistenzzahnärzte sowie der Zahnärzte im Angestelltenverhältnis im Blick. Im Herbst 2014 waren 14 627 Assistenz- beziehungsweise angestellte Zahnärzte bei den Kassenzahnärztlichen Vereinigungen gemeldet.

Sie sind angehender oder junger Zahnarzt? Dann erhalten Sie in den nächsten Tagen auf postalischem Weg einen Fragebogen an Ihre Privatanschrift. Aus Datenschutzgründen erfolgt der Versand der Frage- bögen nicht durch das IDZ, sondern über die regional zuständige Kassenzahnärztliche Vereinigung.

Gestalten Sie Ihren Beruf

 

Der Fragebogen umfasst 33 Fragen. Die im Fragebogen verwendeten Berufsbezeichnungen gelten natürlich immer für beide Geschlechter. Ihre Antworten sollen dem Berufsstand ein Bild davon vermitteln, welche Anforderungen Sie an Ihren Beruf stellen. Ihre Vorstellungen können so mittelfristig in die Gestaltung der Bedingungen für die zahnärztliche Berufsausübung einfließen. Bitte schicken Sie den ausgefüllten Fragebogen in dem Rückumschlag an das IDZ – das Rückporto wird selbstverständlich übernommen. Die Auswertung der Fragebögen erfolgt anonymisiert und ohne jeglichen Namensbezug, der Schutz Ihrer Daten ist somit gewährleistet.

 

Korrekt oder Klischee?

„Die Generation Y gilt als vergleichsweise gut ausgebildet, oft mit Fachhochschul- oder Universitätsabschluss. Sie zeichnet sich durch eine technologieaffine Lebensweise aus, da es sich um die erste Generation handelt, die größtenteils in einem Umfeld von Internet und mobiler Kommunikation aufgewachsen ist. Sie arbeitet lieber in virtuellen Teams als in tiefen Hierarchien. Anstelle von Status und Prestige rücken die Freude an der Arbeit sowie die Sinnsuche ins Zentrum.

Mehr Freiräume, die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung sowie mehr Zeit für Familie und Freizeit sind zentrale Forderungen der Generation Y: Sie will nicht mehr dem Beruf alles unterordnen, sondern fordert eine Balance zwischen Beruf und Freizeit. Nicht erst nach der Arbeit beginnt für sie der Spaß, sondern sie möchte schon während der Arbeit glücklich sein – durch einen Job, der ihnen einen Sinn bietet. Sie verkörpert einen Wertewandel, der auf gesellschaftlicher Ebene bereits stattfindet, den die jungen Beschäftigten nun aber auch in die Berufswelt tragen.“

Quelle: Wikipedia

Natürlich tickt die Generation Y anders. Wie junge Zahnärzte heute arbeiten wollen, welche Vorstellungen und Wünsche sie haben.

14186971399604139960513996061416042 1416043 1399609
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen