Navigation in der Implantologie

Für mehr Qualität

Computerprogramme, Positionierungshilfen und die Navigation sorgen bei komplexen Fällen in der Implantologie dafür, dass der operative Ablauf in der Zahnarztpraxis deutlich vereinfacht wird. Zugleich werden die postoperative Komplikationsrate geringer und die Insertion genauer.

2 CME-PUNKTE
CME-Fortbildung
Diese Fortbildung ist abgelaufen.

Abbildung 3: Digitale Planung einer Unterkieferplatte bei einem Patienten, der im Rahmen einer Tumorentfernung im Unterkiefer eine Unterkieferteilresektion bekommen soll. M. Stoetzer et al.

Abbildung 1: Codiagnostix geplante Bohrschablone eines Patienten, der mit vier Implantaten in der Oberkieferfront versorgt werden soll. M. Stoetzer et al.
Abbildung 2: Klinisches Bild der Schablone in Situ mit eingesetzter Führungshülse bei der Bohrung M. Stoetzer et al.

Navigation ist im medizinischen Bereich eine vor allen Dingen aus der Neurochirurgie stammende Technologie, mithilfe derer Volumendatensätze (CT, DVT, NMR oder Kombinationen der vorgenannten) mit dem realen Patienten deckungsgleich gemacht werden.

Simultan können innerhalb des 3-D-Datensatzes und des Koordinatensystems des Patienten bestimmte Strukturen aufgefunden respektive Instrumente intraoperativ gezielt an Zielstrukturen heran- geführt werden. Damit handelt es sich im Prinzip um ein Qualitätssicherungstool, das in ausgewählten Fällen die Option bietet, Volumendatensätze deutlich aus der reinen Funktion der Diagnostik herauszuheben und zur Grundlage eines therapeutischen Konzepts – auch interdisziplinär – zu machen.

Bereits vor mehr als zehn Jahren wurden solche Navigationssysteme, die in der Regel auf Kamerasystemen beruhen, die über eine infrarotbasierte Technik oder auch über elektromagnetische Verfahren die vorgenannten Ortungsfunktionen ausüben lassen, eingesetzt: Hier war die Technik jedoch deut-lich der ausgeübten praktischen Anwendung voraus, so dass sich diese Systeme bislang in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und insbesondere im Bereich der dentalen Implantologie nicht flächendeckend durchgesetzt haben.

Aktuell ist die Ausschöpfung von Volumendatensätzen als Grundlage eines digitalen Workflows so professionalisiert [Kalra, 2013], dass die sogenannte Schablonenführung in der zahnärztlichen Implantologie eine immer stärkere Bedeutung erlangt und mittlerweile in Kombi- nation mit Laser-gescannten Gipsmodellen eine hochgradige Präzision erreicht hat.

Im Rahmen eines komplexen digitalen Workflows – von der Diagnostik über die Therapieentscheidung, über die Therapieplanung und -umsetzung bis hin zur postoperativen Qualitätskontrolle und Versorgung mit prothetischen Restaurationen – soll der Bereich der zahnärztlichen Implantologie im Folgenden exemplarisch dargestellt werden, um insbesondere den Unterschied zwischen der schablonengeführten und der Trajektoren-basierten Insertion von beispielsweise Zygoma-Implantaten auf der Basis von infrarotbasierten Navigationssystemen zu erläutern.

Grundvoraussetzung des Einsatzes des „computer assistant progressiv planning“ (CAPP) ist, wie gesagt, der Volumendatensatz, der jedoch vor dem Hintergrund der medizinisch gut begründeten Indikation dann erhoben werden darf, wenn etwa die Beurteilung des Knochenlagers durch ein konventionelles Röntgenbild (OPT) nicht hinreichend möglich ist. Die Verwendung der digitalen Technologie in der Implanto-logie hat vor allem das Ziel der Qualitäts- sicherung, indem die prothetisch orientierte Rückwärtsplanung als Zielvorlage interpretiert und am Ende als Schablone praktisch generiert werden kann.

68155356798817679882167988226815536 6815537 6798825
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen