Trichotillomanie

Wenn das Haar einfach raus muss

Die Störung beginnt nicht selten schon vor dem sechsten Lebensjahr, kann sich aber auch erst im Erwachsenenalter manifestieren: Bei der Trichotillomanie verspüren die Betroffenen einen unwiderstehlichen Drang, sich Haare auszureißen. Meist werden dabei Kopfhaare ausgerissen, was nicht als schmerzhaft, sondern nicht selten sogar als angenehm erlebt wird. Aus Scham aber wird versucht, die kahlen Stellen zu kaschieren.

Menschen mit Trichotillomanie reißen sich oft unbewusst die Haare aus. Foto: Light Impression – Fotolia

Bei auffallend kahlen Stellen auf der ansonsten behaarten Kopfhaut auch an die Möglichkeit einer Trich denken. Foto: OKAPIA
In schweren Fällen kaschieren die Betroffenen den Haarverlust mit Perücken. Foto: Robert Schneider – Fotolia.com

Die Trichotillomanie – oft auch als Trich oder Tricho abgekürzt – wird als Impulskontrollstörung klassifiziert ähnlich wie die Kleptomanie, die Pyromanie und die Spielsucht. Der Name leitet sich aus drei griechischen Wortbestandteilen ab, wobei „tricho“ für das Haar steht, „tillo“ für rupfen oder reißen und „manie“ für ein triebhaftes oder suchtartiges Verhalten. Beschrieben wurde das Krankheitsbild, das zunächst als schlechte Angewohnheit angesehen wurde, bereits 1887 durch den französischen Dermatologen François Henri Hallopeau. Erst seit dem Ende des 20. Jahrhunderts aber wird die Trichotillomanie als eigenständiges Krankheitsbild betrachtet und erst 1991 wurde sie in die offizielle Krankheitsklassifikation ICD-10 aufgenommen.

Die Störung ist keineswegs selten: Rund ein bis sogar drei Prozent der Bevölkerung sind Schätzungen zufolge betroffen, wobei von einer relevanten Dunkelziffer auszugehen ist. Charakteristisch für die „Trich“ ist

  • ein sich wiederholender und unwiderstehlicher Impuls, die eigenen Haare auszureißen, mit der Folge sichtbaren Haarverlusts,

  • ein verstärktes Gefühl von Unruhe und Spannung unmittelbar vor dem Haareausreißen und

  •  ein Gefühl der Befriedigung oder Erleichterung während des Haareausreißens.

Dabei gibt es keinen Zusammenhang mit einer vorherigen Hautentzündung, und es bestehen keine Wahnvorstellungen oder Halluzinationen.

Manifestation oft in der Pubertät

Meist beginnt die Erkrankung in der Jugend oder in der Kindheit, in aller Regel zwischen dem 12. und dem 15. Lebensjahr, gelegentlich sogar schon deutlich früher und eventuell sogar bereits vor dem sechsten Lebensjahr. Jungen und Mädchen sind in der Kindheit und in der Jugend in etwa gleich häufig betroffen, während im späteren Erwachsenenalter der Anteil der Frauen überwiegt. Die Betroffenen können dabei dem Impuls, sich Haare auszureißen, nicht widerstehen. Sie zupfen, drehen und reißen an den Haaren, was auf die Umwelt durchaus befremdlich wirken kann. Anders als bei Zwangsstörungen und -handlungen, die im Allgemeinen sehr bewusst erfolgen, reagieren Menschen mit einer Trichotillomanie oftmals unbewusst. Nur etwa jeder Dritte erklärt auf Befragen, einen unwiderstehlichen Drang zu den Handlungen zu haben und das Ausrupfen der Haare direkt als entspannend zu erleben.

20022161995906199590719959082001514 2001515 1995911
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen