Zahnmedizin

Behindertenzahnheilkunde: Krankheiten erkennen und behandeln

Besteht eine generelle Abwehr gegen zahnmedizinische Eingriffe, ist es sicherer, bei Patienten mit geistiger Behinderung eine Behandlung in Vollnarkose durchzuführen. Sonst gilt aber: Behandlungen lieber im Wachzustand durchführen. Foto: [M]zm-km-eyetronic – Fotolia.com
Wesentlichen Einfluss auf die Kooperationsbereitschaft des Patienten hat die Unterstützung durch Vertrauenspersonen. Foto: [M]zm-km-Ocskay Bence-Fotolia
Menschen mit geistiger Behinderung reagieren stark auf Emotionen. Die nonverbale Kommunikation ist deswegen beim Arzt-Patienten-Gespräch von immenser Bedeutung. Foto: [M]zm-km-MEV

Kofferdam kann problematisch sein

Es sollte immer zügig mit nur kleinen Pausen durchbehandelt werden. Allerdings muss die Behandlung wegen nur kurzer Aufmerksamkeitsspannen oft unterbrochen werden. In der Füllungstherapie muss vor Behandlungsbeginn abgeklärt werden, welches Füllungsmaterial verwendet werden soll und wer gegebenenfalls die Kosten übernimmt. Da bei vielen geistig und mehrfachbehinderten Patienten eine gute Trockenlegung nicht immer möglich ist, kann in einzelnen Fällen auch Amalgam als Füllungsmaterial der Wahl infrage kommen.

Das Anlegen von Kofferdam wird von den meisten Patienten mit geistiger Behinderung nicht toleriert. Um eine gute relative Trockenlegung zu erreichen, ist eine sehr aufmerksame Assistenz notwendig, die sich auf die Trockenlegung konzentrieren kann, und eine zusätzliche Assistenz, die Instrumente und Materialien anreicht. Für die Wurzelkanalbehandlung haben sich die elektrische Längenmessung, die maschinelle Aufbereitung (keine Aspirationsgefahr) und die thermoplastische Wurzelfüllung bewährt. Bei der manuellen Aufbereitung können die Instrumente als Aspirationsschutz mit Zahnseide gesichert werden.

Kronen und Brücken mit Zahnseide sichern

Manchmal muss eine Sitzung früher als geplant abgebrochen werden, weil der Patient nicht länger stillhalten kann. Ist dies bei konservierenden Maßnahmen meist problemlos möglich, indem mit provisorischem Füllmaterial temporär versorgt werden kann, kann dies bei chirurgischen Eingriffen problematisch werden, wenn zum Beispiel eine überraschend starke Blutung gestillt werden muss. Daher sollten chirurgische Eingriffe im Wachzustand nur dann durchgeführt werden, wenn ein belastbares Vertrauensverhältnis zwischen Zahnarzt und Patient besteht und dem Patienten eventuell mehr als geplant zugemutet werden kann.

Mit der Korrekturabformtechnik kann auch bei unruhigen Patienten meist eine brauchbare Abformung erzielt werden. Relationsbestimmungen bereiten oft Probleme, da viele Patienten mit Behinderung die gegebenen Anweisungen nicht umsetzen können und den Unterkiefer auch nicht führen lassen. Manchmal ist es daher sinnvoll, nicht alle notwendigen Überkronungen in einem Behandlungszyklus durchzuführen, sondern auf zwei oder mehrere Zyklen zu verteilen, um vorhandene beziehungsweise neu gewonnene Abstützungen zu nutzen. Bei unruhigen Patienten ist es ratsam, beim Einsetzen von Kronen und Brücken diese und auch Watterollen mit Zahnseide zu sichern, um einem Verschlucken oder Aspirieren vorzubeugen.

68567806842621684262468426256850951 6850952 6842628
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen