KZBV-Kostenstrukturerhebung 2014

KZBV bittet Praxen um Mithilfe

Auch in diesem Jahr wird die KZBV wieder eine Kostenstrukturerhebung durchführen. Damit sollen möglichst valide Daten ermittelt werden, um die Ist-Situation in den Praxen abzubilden. Für die Erhebung bittet die KZBV um Unterstützung und rege Teilnahme.

KZBV

KZBV

Damit für die Teilnehmer möglichst wenig Zeit in Anspruch genommen wird, wurde der Fragebogen auf zwei Seiten begrenzt und zudem deutlich überarbeitet. Zur weiteren Information haben wir auf der Internetseite www.kzbv.de/kostenstrukturerhebung-faq eine FAQ-Liste hinterlegt. Dennoch mag man sich fragen, wozu die Erhebung gut sein soll und welchen Nutzen die Zahnärzteschaft davon hat. Ein Beispiel aus jüngerer Zeit soll dies verdeutlichen: Bevor das GKV-Versorgungsstrukturgesetz 2012 in Kraft trat, galt als Obergrenze für die Punktwertfortschreibung im zahnärztlichen Bereich die Grundlohnsummenentwicklung. Nunmehr wird aber durch das GKV-Versorgungsstrukturgesetz konkret die Entwicklung der Praxiskosten in die Honorarfortschreibung einbezogen. Dieser gesetzliche Paradigmenwechsel ist auch in erheblichem Maße darauf zurückzuführen, dass die KZBV mit ihrer Kostenstrukturerhebung einen deutlichen Anstieg der Praxiskosten nachweisen konnte.

Nur geringer Aufwand

Die Grundlohnsummensteigerung und damit die maximale Punktwertsteigerung hätten in 2013 ohne diese gesetzgeberische Änderung bei 2,03 Prozent gelegen. Die tatsächlichen Punktwertsteigerungen lagen in 2013 deutlich über diesem Wert. Ohne den konkreten Nachweis der Kostenentwicklung in der Zahnarztpraxis wäre eine solche Änderung kaum möglich gewesen. Der Vorteil, der durch diese Gesetzesänderung erreicht werde konnte, dürfte um ein Vielfaches höher sein als der Aufwand, der durch das Ausfüllen des Erhebungsbogens entsteht.

Die Aussagekraft der Erhebung hängt im wesentlichen Maße davon ab, dass sich möglichst viele Zahnärzte an der Erhebung beteiligen, um zu repräsentativen Ergebnissen zu gelangen. Nur mit repräsentativen und damit verlässlichen Daten kann auch zukünftig an der Gestaltung positiver Rahmenbedingungen für die Berufsausübung mitgewirkt werden. Aber auch über den politischen Aspekt hinaus ist eine Beteiligung an der KZBV-Kostenstrukturerhebung vorteilhaft, denn bei einer hohen Beteiligungsquote bieten die im KZBV-Jahrbuch veröffentlichten Ergebnisse die Möglichkeit, die eigenen wirtschaftlichen Daten mit Durchschnittsdaten zu vergleichen.

Daraus lassen sich dann auch Konsequenzen für das zukünftige wirtschaftliche Verhalten ableiten.

Info

Anonymität gewährleistet

Die Kostenstrukturerhebung der KZBV für das Jahr 2014 wird Mitte Juni 2015 in Zusammenarbeit mit den Kassenzahnärztlichen Vereinigungen bei einem repräsentativen Querschnitt der in eigener Praxis niedergelassenen Zahnärzte gestartet. Die Auswahl der befragten Zahnärzte erfolgt nach dem Zufallsprinzip, wobei in kleineren KZVen anteilig deutlich mehr Zahnärzte befragt werden als in größeren KZVen. Datenschutzrechtliche Bedenken braucht man sich nicht zu machen: Die beantworteten Fragebogen können den antwortenden Zahnärzten nicht zugeordnet werden, denn die Fragebogen werden anonym, also ohne Absenderangabe, ausgefüllt, und die Fragebogen selbst enthalten keinen Hinweis, an wen sie jeweils von der KZBV versandt wurden. Die KZBV bittet alle angeschriebenen Zahnärzte, den Fragebogen auszufüllen und in dem beiliegenden Freiumschlag ohne Absenderangabe an die KZBV zurückzusenden und dankt für das kollegiale Verhalten und die Mitarbeit.

64701886455793645580364558046470189 6470190 6455807
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen