Neue Leistungen in der Haftpflichtversicherung

Wenn die Kinder zündeln ...

Brandfleck im Teppich? In der Regel ersetzen Versicherungen den Zeit- und nicht den Neuwert einer Sache. Foto: akf – Fotolia.com
Kompromittierende Fotos in den Foren des Internets können ebenfalls zum Thema für die Haftpflichtversicherung werden. Foto: Joshua Resnick – Fotolia.com

Internetrisiken beachten

Auch beim Umgang mit dem Internet lauern vertrackte Fallstricke, die unbeabsichtigt zu Haftpflichtschäden führen können. Kühl weist daraufhin, dass solche Schäden nicht in den allgemeinen Bedingungen eingeschlossen sind. So kann es beispielsweise passieren, dass man nette Fotos von der letzten Party bei Facebook einstellt. Ein besorgter Vater entdeckt darauf seine Tochter in einer seiner Meinung nach nachteiligen Position. Er verklagt den Einsteller. Verliert dieser den Prozess, muss er zahlen, wenn seine Haftpflichtpolice für diesen Schaden nicht aufkommt. Verträge mit aktuellen Bedingungen schließen Internetrisiken wie zum Beispiel durch Viren entstandene Schäden häufig mit ein.

Eine wesentliche Nachbesserung ist der Versicherungsschutz für geliehene Sachen. Wer zum Beispiel die vom Nachbarn geliehene Bohrmaschine überstrapaziert, musste früher für ein neues Exemplar selbst aufkommen. Heute gibt es in den Bedingungen häufig eine spezielle Klausel für solche Fälle. In den alten Verträgen fehlt sie. Manche Gesellschaften zahlen inzwischen auch, wenn ein Versicherter den Schaden selbst herbeiführt. Das kann zum Beispiel bei Familienversicherungen der Fall sein. Fügt zum Beispiel der Ehemann – natürlich ohne Absicht – seiner Frau einen körperlichen Schaden zu, kann sie ihn verklagen. Normalerweise zahlt die Versicherung nicht, weil beide eine gemeinsame Versicherung haben. Manche Gesellschaften sichern aber auch solche Risiken ab.

Reicht die Deckungssumme?

Ein besonders großer Nachteil bei Altverträgen sind die häufig zu niedrigen Deckungssummen. Das gilt besonders für Policen, die noch aus DM-Zeiten stammen. Lag die von Experten empfohlene Mindestsumme in jüngster Zeit bei drei Millionen Euro, raten Makler Kühl und Verbraucherschützerin Becker-Eiselen nun zu fünf Millionen Euro. Wer auf Nummer sicher gehen will, schließt eine Deckungssumme von 50 Millionen Euro ab. Die Beiträge dafür liegen nur unwesentlich höher. Beim Interrrisk-XXL-Tarif macht der Unterschied gerade mal zehn Euro aus. Zwar liegen die meisten Schäden im Bereich bis fünf Millionen Euro. Doch da in Deutschland das Prinzip der unbegrenzten persönlichen Haftung gilt, droht die Gefahr der Überschuldung.

Für manche Gefahrenquellen gibt es zwar keine neuen Bedingungen, aber nach den Erfahrungen der Experten haben viele Verbraucher sie einfach nicht im Fokus. Tritt dann der Schadensfall ein, gibt es ein böses Erwachen. So berichtet Becker-Eiselen aus ihrer täglichen Praxis. Auffällig ist, dass die Geschädigten nicht bedenken, dass die Versicherung immer nur den Zeitwert einer Sache ersetzt. So kann es sein, dass der Nachbar ein Brandloch ins Ledersofa brennt und den Schaden seiner Versicherung meldet. Diese schätzt den Wert des Sofas und zahlt vielleicht nur ein paar Hundert Euro, obwohl das gute Stück damals einige Tausend Euro gekostet hat. Handelt es sich um größere, sehr wertvolle Dinge, bewertet ein Gutachter den Schaden. Eine bestimmte Größenordnung für diese Prüfung gibt es nicht.

Gerade in der Ferienzeit, wenn es im Urlaubsland vieles zu entdecken gibt, leiht man sich gern ein Auto. Geschieht das in Italien oder in Griechenland kann es passieren, dass es eine Unterdeckung bei der Kfz-Haftpflicht gibt. Dafür schließen Reisende bei ihrer Kfz-Haftpflicht eine sogenannte Mallorca-Deckung ab, die diese Risiken mitversichert. Wer aber wie inzwischen viele umweltbewusste Führerscheinbesitzer kein eigenes Auto mehr hat, verfügt auch nicht über eine Kfz-Haftpflicht. Leiht er sich ein Auto, sollte er darauf achten, dass seine Privathaftpflichtversicherung die damit verbundenen Risiken mit absichert.

68953816881422688143668814376895382 6895383 6881438
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen