Cochrane-Untersuchung zu Zuckeraustauschstoffen

Kariesprävention mit Xylitol?

Ein aktuelles Cochrane Review hinterfragt die Wirkung des Zuckeraustauschstoffs Xylitol auf die Zahnhartsubstanz und Plaque. Ist die Kariesprävention mithilfe von Xylitol-haltigen Kaugummis und Süßigkeiten möglich?

Streptococcus- mutans-Bakterien in der Kolonie doc-stock

Typische Plaque (angefärbt): Trotz regelmäßiger Mundhygiene mit der Zahnbürste gibt es immer wieder Bereiche, die nicht erfasst werden. Hier lagern sich die Bakterienkolonien an. Domin

Mit einer Prävalenz von bis zu 90 Prozent gehört Karies bei Kindern und Erwachsenen weltweit zu den häufigsten Erkrankungen der Zahnhartsubstanz. In der Entstehung von Karies spielt das Bakterium Streptococcus mutans (S. mutans) eine entscheidende Rolle und bereits in den 90ern wurde eine direkte Relation zwischen dem Anstieg von S. mutans und kariösen Läsionen festgestellt [Zickert I et al., 1983; Kingman A et al., 1988].

Durch eine korrekte Zahnpflege mit fluoridhaltiger Zahnpasta und durch den Verzicht auf zuckerhaltige Nahrungsmittel und Getränke können kariöse Läsionen leicht verhindert werden. Die Karies verursachenden Mikroorganismen verbleiben aber bei mangelnder Mundhygiene im Mund und bilden mittels eines adhäsiven Verbunds aus Polysacchariden die Plaque. Sobald der Wirt zuckerhaltige Nahrungsmittel oder Getränke zu sich nimmt, metabolisieren die S. mutans in der Plaque die Glucose zu Säuren, die zu einem pH-Abfall, Demineralisation und folglich Karies führen.

Xylitol gehört zu den Zuckeralkoholen, die bekanntermaßen nicht von S. mutans fermentiert werden können. Fehlt es den Bakterien an verwertbarer Glucose, kommt es zu einer Abnahme der S.-mutans-Population und zu einer geringeren Säureproduktion, die für Demineralisationen der Zahnhartsubstanz und folglich kariöse Läsionen verantwortlich ist [Imfeld T, 1999; Milgrom P et al., 2006]. Ferner soll es zu einer Inhibition von glycolischen Enzymen durch Xylitol-5-Phosphat kommen, das den Metabolismus von Glucose erschwert [Trahan L, 1995; Miyasawa H et al., 2003].

Das zu den natürlichen Süßungsmitteln zählende Xylitol fördert zudem den Speichelfluss, der durch seinen Gehalt an Calcium, Phosphat und Fluorid die Remineralisation von kariösen Läsionen unterstützt [Makinen KK et al., 1995]. Auch soll die Plaque durch die Bildung von löslicheren Polysacchariden beeinflusst werden und zu einer erniedrigten Akkumulation von Plaque führen [Maguire A et al., 2003; Ly KA et al., 2006]. Xylitol beinhaltet demnach eine antikariogene Wirkung unter Einflussnahme auf Speichel, Plaque und S. mutans.

14210971420595142059614205971418174 1418175 1420598
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen