Europatag der Bundeszahnärztekammer

Die Zentrale will mehr Macht

In Brüssel fand zum zehnten Mal der Europatag der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) statt. Beim ersten Blick auf das Thema „Transparenzprozess und Freie Berufe“ fiel es schwer, Interessantes zu entdecken. Doch unter dem für die EU üblichen – und für Außenstehende nichtssagenden – Thementeppich brodelt es.

Dr. Peter Engel, BZÄK-Präsident: „Strukturprozesse kann ich normieren, Diagnosen aber eben nicht. Diesen Versuch der industriellen Normierung heilberuflichen Handelns finde ich menschenverachtend.“ Alexander Louvet

Evelyne Gebhardt, MdEP: „Sie dürfen nicht abwarten, sondern müssen tätig werden. Wenn Entwürfe/Regelungen mal geschrieben sind, sind Änderungen ganz schwer. Man muss mitgestalten bevor etwas geschrieben ist.“ Und: „Mischen Sie sich ein, aber nicht auf dem Niveau eines Lamentos.“ Alexander Louvet
Michael Theurer, MdEP: „Kammern sind billiger als staatliche Organisationen. Google, Apple und andere multinationale Konzerne zahlen kaum Steuern, die leisten keinen Beitrag, um die Beamten zu finanzieren“. Alexander Louvet

Sollte die Europäische Kommission mit ihren „Vorstellungen“ durchkommen, stehen für die Freien Berufe vor allem in Deutschland erhebliche rechtliche und ökonomische Veränderungen ins Haus. Der Stein rollt bereits und wurde jetzt durch das gegen Deutschland eingeleitete Vertragsverletzungsverfahren – betroffen sind Architekten und Steuerberater – im Hinblick auf die Dienstleistungsrichtlinie nochmals beschleunigt.

Das ökonomische Mantra

Insofern war der Veranstaltungstitel „Der Transparenzprozess und Freie Berufe – mehr Wachstum durch Deregulierung“ typisch europäisch. Transparenzprozess bedeutet, dass seitens der EU-Kommission bestimmte Berufe und Berufsgruppen eine Evaluation hinsichtlich der berufsrechtlichen Rahmenbedingungen in ihren Ländern durchlaufen.

Ziel ist, Freizügigkeitshemmnisse zu erkennen und im Hinblick auf Wachstum in der EU – so das Mantra der Kommission – zu beseitigen. Im derzeitigen „Europäischen Semester“ stehen die regulierten Berufe im Fokus – auch die DH, die beispielsweise in Großbritannien ein eigenständiger Beruf ist.

Die Brisanz, die für die Freien Berufe darin steckt, brachte der Gastgeber des Europatags, BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel, auf den Punkt: „Wir stehen vor einem Paradigmenwechsel. Es scheint das übergeordnete Ziel der Kommission zu sein, mit der sogenannten Deregulierung nationaler Berufsregelungen neue Wachstumsimpulse setzen zu wollen. Rein ökonomische Interessen stehen im Vordergrund.“ Dabei beachte die Brüsseler Kommission überhaupt nicht, führte Engel in seinem einleitenden Statement aus, dass die berufsrechtlichen Regulierungen und Normen der verkammerten Berufe auf demokratischen Prinzipien basieren, deren Organisation und Kontrolle sogar noch von dem jeweiligen Freien Berufsstand selbst finanziert werden.

Der Nutzen, der daraus erwächst – Sicherheit, Überprüfbarkeit, Qualitätsstandards oder auch feste Preise für eine Dienstleistung – würde jedoch seitens der Kommission weitgehend negiert. Dass die hochwertigen Dienstleistungen – so ungewöhnlich dieses Wort in den Ohren von Heilberuflern klingen mag – der Wirtschaftskrise getrotzt haben und sogar in den zurückliegenden, von der Krise überschatteten Zeiten Arbeitsplätze geschaffen haben statt diese abzubauen, ist für Engel ein weiterer Beleg für die gute Funktionsfähigkeit des deutschen Kammersystems.

32299353207625320762632076273229936 3229937 3207629
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen