Fortbildung: Implantologie

Anfangs ein Experiment, heute Routine

Der prosperierende Implantatmarkt

Mit „einigen Hundert“ inserierten Implantaten pro Jahr gehörte ein Implanteur Anfang der Neunzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts durchaus schon zu den „großen“ der implantologisch tätigen Zahnärzte. Als die Veröffentlichungen der Marktdaten und die Äußerungen der Industrie den Schluss nahelegten, dass die „magische“ Marke von einhunderttausend gesetzten Implantaten pro Jahr in Deutschland erreicht wurde, urteilte ein renommierter kieferchirurgischer Hochschullehrer, dass damit „ganz offensichtlich das Ende der Fahnenstange erreicht“ sei.

Aber dem war nicht so: Im Rahmen einer stürmischen, nahezu ungebremsten Entwicklung wurde innerhalb des folgenden Jahrzehnts die Millionenmarke inserierter Implantate in Deutschland überschritten. In den vergangenen Jahren verlief dieser Anstieg nun zwar flacher – die globalen wirtschaftlichen Entwicklungen verursachten sogar einen kurzen Sinkflug – dennoch kann man heute davon ausgehen, dass der Implantatmarkt immer noch stetig, wenn auch diskret, wächst.

Die Rolle der Hersteller

„Von der Manufaktur zum global player – vom Spezialhersteller für Implantate zum Vollsortimenter“, so lässt sich die Entwicklung einiger renommierter Implantathersteller und Vertriebsfirmen beschreiben. In der Tat ist es beeindruckend, wie sich einige dieser Firmen in den vergangenen 15 Jahren entwickelt haben, was für ein breites Portfolio vorhanden ist, welche wirtschaftliche Größe sie inzwischen aufweisen, wie viele Mitarbeiter sie beschäftigen.

Zwei weitere Gemeinsamkeiten bei diesen prosperierenden Unternehmen sind auffällig: die Akquisition von Produkten und sogar ganzen Firmen, um das Produktportfolio auszuweiten beziehungsweise zu ergänzen, und das Drängen auf den „virtuellen Markt“ (CAD/CAM, Planung und mehr). In diesem Bereich werden seitens der großen, weltweit tätigen Implantathersteller enorme Summen investiert.

Aufgrund der konsentierten Absprachen zwischen allen Beteiligten haben früh eintretende Komplikationen, wie eine nicht erfolgte Osseointegration, weitgehend ihren Schrecken verloren. Der Erfolg einer implantologischen Maßnahme war „sicher und vorhersagbar“ geworden. Gleichzeitig wurden aber auf einem ganz anderen Gebiet der oralen Implantologie Konfliktpotenziale deutlich.

32237793207625320762632076273223780 3223781 3207629
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare