Fortbildung: Implantologie

Implantate: ZE ohne Probleme*?

Eine Implantatversorgung endet nicht mit dem Einsetzen des Implantats. Der Patient will wissen, wie lange sein Implantat hält. Entscheidend für den Erfolg sind das Erkennen und das Beherrschen der Überlebensrisiken nach der Zahnersatz-Eingliederung - da sind Zahnarzt, Zahntechnik und Patient gefragt.

2
CME-
PUNKTE
CME-Fortbildung
Diese Fortbildung ist abgelaufen.

Abbildung 1: Ansicht eines implantatgestützten Zahnersatzes: Fünf Jahre nach Eingliederung sind mehrere Implantate durch Periimplantitis verloren gegangen, die verbliebenen Implantate sind gefährdet. Die zahntechnische Gestaltung der Stege lässt keine ausreichende Implantatpflege zu. Laut Patientenangaben gab es weder eine Pflegeeinweisung noch das Angebot einer regelmäßigen Implantatnachsorge. Frisch

Abbildung 2a: Ansicht einer implantatgestützten Brücke 44 auf 46: Die beiden Approximalräume der Implantate unter dem Brückenglied sind nicht zugänglich. Das intraoperative Bild während der Periimplantitis-Therapie verdeutlicht das Ausmaß des periimplantären Knochenverlusts. Frisch
Abbildung 2b: Ansicht einer implantatgestützten Brücke 44 auf 46: Die beiden Approximalräume der Implantate unter dem Brückenglied sind nicht zugänglich. Das intraoperative Bild während der Periimplantitis-Therapie verdeutlicht das Ausmaß des periimplantären Knochenverlusts. Frisch
Abbildung 3: Basis-Zahnfilmaufnahme direkt nach Zementierung: deutlich erkennbare subgingivale Zementüberschüsse am Restaurationsrand Frisch
Abbildung 4: OP-Situs während einer chirurgischen Periimplantitis-Therapie: fest adhärente Zementüberschüsse auf dem Implantathals Frisch
Abbildung 5a: Darstellung der extraoralen Replika-Zementierungstechnik zur Minimierung periimplantärer Zementüberschüsse Frisch
Abbildung 5b: Darstellung der extraoralen Replika-Zementierungstechnik zur Minimierung periimplantärer Zementüberschüsse Frisch
Abbildung 6a: Die Implantatkrone 16 weist lediglich eine diskrete Rötung der Weichgewebe auf. Frisch
Abbildung 6b: Erst das Röntgenbild verdeutlicht das Ausmaß des periimplantären Knochenverlusts. Frisch
Abbildung 7: Klinische und röntgenologische Darstellung einer implantatgestützten Doppelkronenversorgung bei einem inzwischen 78-jährigen Patienten nach über 20 Jahren UIT-Compliance Frisch

Eigentlich dürfen Zahnmediziner auch einmal stolz auf sich sein: Denn sie sind heute in der Lage, verlorene „Körperteile“, in diesem Fall Zähne, über sehr lange Funktionszeiträume zu ersetzen und den Patienten die Funktion und Ästhetik ihres Gebisses zurückzugeben. Vergleichbares vermögen nur wenige medizinische Disziplinen – Zahnärzte aber können das: mithilfe zahnärztlicher Implantate.

Also ganz einfach: Zahn raus, Implantat rein – und alles ist gut?

Also ganz einfach: Zahn raus, Implantat rein – und alles ist gut? Die Erfolgsquoten nahe 100 Prozent? Nicht immer. Spätestens am Tag der Eingliederung eines implantatgestützten Zahnersatzes stellt sich die Frage nach dessen Lebensdauer: „Wie lange halten denn meine neuen Zähne, Herr/Frau Doktor?“ Wer sich ernsthaft mit der Beantwortung dieser ebenso einfachen wie verständlichen Patientenfrage auseinandersetzt, muss feststellen, dass für die meisten implantologischen Behandlungskonzepte nur wenige Langzeitdaten existieren.

Ein aktuelles Literaturreview fasst die vorliegenden Daten von 23 Studien mit 7.711 Implantaten und Funktionszeiträumen von mindestens zehn Jahren zusammen [Moraschini et al., 2015]. Die mittlere Implantatüberlebensrate wird mit 94,6 Prozent (Spanne: 73 bis 100 Prozent) angegeben. Viele Einzelstudien berichten über sehr hohe Implantatüberlebens- und -erfolgsraten.

Bei näherem Hinsehen muss aber festgestellt werden, dass in vielen Studien nur kleine Patientengruppen über meist nur wenige Jahre untersucht werden. Diese Studien finden überwiegend in einem kontrollierten universitären Rahmen statt, der naturgemäß der Realität in vielen Praxen nicht entsprechen kann. Zudem fehlen nicht selten Angaben zu chirurgischen und zu präprothetischen Implantatverlusten. Daten, die die Realität implantologischer Behandlungsverläufe in den Praxen widerspiegeln, sind nach der Recherche des Autors selten zu finden.

Während Fragestellungen der Implantatplanung, der perioperativen Begleitchirurgie zum Knochenmanagement und der Differenzialindikation verschiedener Zahnersatzkonzepte seit Jahren intensiv diskutiert werden, findet die Implantaterhaltung nicht immer die ihr angemessene Aufmerksamkeit – noch nicht! Dieser Beitrag beschreibt einige „Problemzonen“ der Implantologie nach der Zahnersatz-Eingliederung und versucht Hinweise zu geben, wie man diese umgehen kann.

29181072901809290181029018112907185 2907186 2901814
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen