Hohe Zinskosten

Karten neu mischen!

Zinsen für Kredite sind das eine – hohe Kosten für Kontokorrent-Überziehungen das andere. Gerade letztere können sich auf Dauer zu einer hübschen Summe addieren. Das muss nicht sein: Praxisinhaber sollten sich rechtzeitig bei der Bank erkundigen, wie Details von Kreditzahlungen neu geregelt werden könnten. Die Institute haben dabei meist mehr Möglichkeiten als man denkt. Ein Fallbeispiel.

© vDraw - iStockphoto.com

In den vergangenen Jahren hatte Zahnarzt Uwe E. ein regelmäßiges Wachstum sowohl im Umsatz als auch beim Ertrag, so dass ihm die jährliche Zins- und Tilgungsbelastung seiner Kreditkonten von insgesamt 13.000 Euro nicht schwer fiel. Kritische Anmerkungen seines Steuerberaters hinsichtlich der Dynamik der Zinsraten „überhörte“ er, da er an seiner weiteren Zahlungsfähigkeit keinen Zweifel hatte.

Mittlerweile hat sich die Situation jedoch komplett geändert. So machte der Steuer-berater E. deutlich, dass dieser vor vier Jahren an Zinsen „nur“ 7.000 Euro zahlen musste, während die heutige Belastung fast 12.000 Euro beträgt. Dies liegt vor allem an seinem teuren Kontokorrentkredit, dessen derzeitiger Zinssatz neun Prozent im Jahr beträgt. Hinzu kommen die Kosten für weitere fünf verschiedene Darlehen, die E. zur Erweiterung seiner Praxis benötigte.

Bei Umsatz- und Ertragsrückgängen bestünde die Gefahr eines Liquiditätsproblems, so der Steuerberater. Konkret hieße das für E., dass er in spätestens einem Jahr nicht mehr in der Lage sein wird, Monat für Monat die nötigen über 1.200 Euro an Zins- und Tilgungsraten für die Darlehen an seine Bank zu zahlen.

Daher hat sich E. entschlossen, mit seiner Bank zu sprechen, um seine Kredite neu zu ordnen. Das gilt sowohl für den Kontokorrentkredit als auch für seine fünf Darlehen. Drei davon müssten ohnehin innerhalb der nächsten Monate verlängert werden. Weitere zwei Darlehen laufen bis zum Ablauf der nächsten Zinsbindung zwar noch zwei und drei Jahre, auf Grund der relativ geringen Zins- und Tilgungsbelastung von rund 600 Euro im Monat macht sich E. hier aber keine großen Sorgen. Wichtiger sind ihm die anderen Darlehen und der Kontokorrentkredit. Nach Rücksprache mit seinem Steuerberater hat E. sein Anliegen vorab seiner Bank mit der Bitte zugeleitet, diese zu prüfen und entsprechend zu beurteilen. Die Bank macht E. folgendes Angebot: Während er mit der Kulanz der Bank zu den lediglich zu verlängernden Darlehen einverstanden ist – dies bringt E. bei gleichbleibender Höhe der Tilgungsraten eine Kostenersparnis von 300 Euro im Monat – hat er bei einem anderen Punkt dagegen etwas Bauchschmerzen: Seine Bank ist nur bereit, ihm bei den Darlehen im Zinssatz entgegenzukommen, wenn er seinen Kontokorrentkredit gleichzeitig von bisher 40.000 Euro auf zukünftig nur noch 15.000 Euro reduziert. Die Differenz von 25.000 Euro soll laut Bank dann ebenfalls in einem Darlehen weitergeführt werden. Die Gesamtbelastung würde sich durch den weitaus niedrigeren Darlehenszinssatz weiter verringern. Das gilt selbst dann, wenn die Tilgungsraten erhöht würden, um die Entschuldung von E. schneller herbeizuführen als bisher.


Info

• Möglichst frühzeitig das Gespräch mit der Bank suchen, wenn der Kontokorrentkredit auf dem Praxiskonto aus dem Ruder zu laufen droht. Die Umschuldung in ein mittelfristiges Darlehen ist hier meist eine vernünftige Lösung.

• Soweit möglich, sollte die Höhe der diesbezüglichen Tilgungsrate vertretbar vereinbart werden, um eine möglichst schnelle Darlehensrückzahlung zu ermöglichen. Je nach Liquiditätslage der Praxis können auch bereits bestehende Kreditverbindlichkeiten auf die jeweilige Tilgungshöhe hin überprüft werden.

• Da Banken oft Hilfe zu Fragen der Unternehmensberatung anbieten, kann sich eine entsprechendes Nachfrage lohnen.


Hierfür allerdings möchte die Bank als zusätzliche Sicherheit eine Bürgschaft der Ehefrau von E. Im Ergebnis wären E. und seine Frau aber gut beraten, das Angebot der Bank im Ganzen zu akzeptieren. Auch die bereitzustellende Bürgschaft in Höhe von 30.000 Euro wäre hinnehmbar, da sie ausdrücklich und ausschließlich dem neuen Darlehen zugeordnet würde und zeitlich befristet wäre. Bei vollständiger Rückzahlung dieses Darlehens, dazu hat sich die Bank bereits mündlich verpflichtet, fiele die Bürgschaft quasi automatisch an E. zurück. Dies würde auch in den Kreditvertrag aufgenommen werden.

Michael Vetter, Fachjournalist für Finanzen
vetter-finanz@t-online.de

43601994344188434418943441904360200 4360201 4344193
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare